Archivübersicht

THEMA:   suche Sketche und/oder Gedichte zum Geburtstag

 10 Antwort(en).

Karin (Hortensie) begann die Diskussion am 13.01.02 (00:08) mit folgendem Beitrag:

Liebe STler,

ich suche Sketche und/oder Gedichte für den 70. Geburtstag eines lieben Freundes. Wer hat solche und würde sie mir zur Verfügung stellen? Herzlichen Dank für evtl. Zuschriften.


Kestine antwortete am 13.01.02 (11:17):

Eine große Füllean Gedichten,Liedern usw.ist unter
www.ideen-zum-feiern.de zu finden.
Alle Texte gibt es dort auch auf einer CD.Man kann sie dort bestellen.


gerda lnag antwortete am 13.01.02 (15:52):

Das große Glück noxh klein zu sein,
sieht mancher Mensch als Kind nicht ein
und möchte, daß er ungefähr ,
so 17 oder 18 wär.
Doch schon mit 18 denkt er "Halt"
wer über 20 ist, ist alt.
Kaum ist die 20 knapp geschafft,
erscheint die 30 greisenhaft.
Und dann die 40 - welche Wende -
Die 50 gilt beinah als Ende!
Doch nach der 50 - peu à peu -
schraubt man das Ende in die Höh.
Die 60 scheint noch recht passabel
und erst die 70 miserabel.
Mit 70 aber hofft man still
ich werde 80 so Gott will,
und wer die 0 überlebt,
zielsicher nach der 90 strebt.
Dort angelangt, zählt man geschwind
die Leute die noch älter sind.


Rosmarie Schmitt antwortete am 13.01.02 (16:15):

Liebe Karin,

kennst du das Münzketten-Gedicht? Das habe ich zum 80igsten Geburtstag meiner Tante passend gedichtet. Dafür musst du vorher ein Band mit 70 oder 80 Münzen bekleben (Sekundenkleber geht gut). Es wird später wie eine Kette überreicht und umgehängt. Ich fand diese Idee sehr nett und auch tiefsinnig. Allerdings ist das Gedicht schon weit bekannt.
Leider habe ich den Originaltext nicht mehr. Wenn du aber meinen möchtest, um den ersten Teil dann ein bisschen zu verändern, maile mich bitte an.

Herzlichen Gruß
Rosmarie


Henner antwortete am 13.01.02 (19:23):

Hallo Karin. vielleicht hilft
Dir diese Adresse weiter

http://www.festpark.de/geburtstag.html


schorsch antwortete am 14.01.02 (09:33):

Wer Siebzig ist
und dies vergisst,
ist besser dran
als jener Mann,
der Zwanzig war
mit vollem Haar
und meinte verwundert,
er fühl sich Hundert!

Schorsch

Übrigens: Ich werd heuer auch 70 - aber fühle mich wie 69.


Pbr antwortete am 14.01.02 (21:36):

Was hälst Du von einem Eugen Roth?


Versäumte Gelegenheiten.

Ein Mensch, der von der Welt bekäme,
Was er ersehnt wenn ers nur nähme,
Bedenkt die Kosten und sagt nein.
Frau Welt packt also wieder ein.

Der Mensch nie kriegt ers mehr so billig!
Nachträglich wär er zahlungswillig.
Frau Welt, noch immer bei Humor,
Legt ihm sogleich ein andres vor,
Der Preis ist freilich arg gestiegen;
Der Mensch besinnt sich und läßts liegen.

Das alte Spiel von Wahl und Qual
Spielt er ein drittes, viertes Mal.
Dann endlich ist er alt und weise
Und böte gerne höchste Preise.

Jedoch, sein Anspruch ist vertan
Frau Welt, sie bietet nichts mehr an
Und wenn, dann lauter dumme Sachen,
Die nur der Jugend Freude machen,
Wie Liebe und dergleichen Plunder,
Statt Seelenfrieden mit Burgunder.......


Margot Sass antwortete am 17.01.02 (12:05):

Liebe Karin, ich hab es gestern Abend(spät)zweimal versucht, bin aber immer abgestürzt. Nun versuch ichs noch einmal. Passt zu jedem höheren -zigsten Geburtstag.

70 Jahre, welch schöne Zeit,
hatte das Leben für Dich schon bereit.
Der Weg, den Du gingest in diesen Jahren,
ließ Dich so manches Schicksal erfahren.
Viel herrliche Blüten den Weg Dir verschönten.
Die glücklichen Tage warn's die Dich verwöhnten.
Aber auch Stürme, genaht über Nacht,
vernichteten all Deine Blütenpracht.
Doch Du fand'st Dich wieder, bliebst immer Dir treu und schufst Dir Verlorenes wieder aufs Neu.
In der Natur sahst Du stets Gleichnis und Halt,
sie öffnet sich uns in so mancher Gestalt.
Bleib ihr nur verbunden, aus ihr schöpfst Du Kraft,
dann hast Du das nächste Jahrzehnt auch geschafft.
Erlebe noch recht viele glückliche Zeiten.
Gesundheit und Freude soll'n stets Dich begleiten.
Ein offenes Herz und Zufriedenheit,
Das wünsche ich Dir noch ganz lange Zeit.

Das mit der Natur kann man ja auch weglassen, wenn es nicht passt.

Beste Grüße und viel Freude am Geburtstag
von Marusa


Willi Schauer antwortete am 17.01.02 (18:55):

Gott schuf die Welt, zu alten Zeiten,
sodann vom Mann ein Exemplar,
doch schien es darauf hinzudeuten,
dass Gott schon etwas muede war.

Denn, als er sein Geschöpf beäugte,
da fehlte dies und fehlte das
und an dem ganzen Manne taugte
nur eine einz'ge Rippe was.

Auch diese ward heraus genommen
und eine Frau daraus gemacht
so seid ihr später zwar gekommen,
geschaffen aber mit Bedacht.

Und zu der Frauen hoechstem Lobe
erkennt man auf den ersten Blick:
der Mann ward nur gemacht zur Probe
Ihr aber seid das Meistertück !!!


schorsch antwortete am 18.01.02 (11:40):

Doch was nützte alles Gehäbe,
wenns nur noch lauter Evas gäbe?
Und meint ihr, er wär für die Katz,
hat Adam doch noch seinen Platz.
Denn nebst dem Streiten und Töten
ist er zur Liebe noch vonnöten!

Schorsch


Karin B (Hortensie) antwortete am 21.01.02 (16:56):

Liebe User,

herzlichen Dank all denen, die mir durch ihre Zuschriften geholfen haben,daß ich jetzt schöne und brauchbare Sketche und Gedichte für einen runden Geburtstag habe. Nochmals DANKE !