Zur Seniorentreff Homepage
Google
Web  ST 

Aktuell ChatsPartnersucheFreundeKleinanzeigenLesenReisen LebensbereicheHilfe


Übersicht Archiv "Politik und Gesellschaft"

THEMA:   Hoffentlich eine Ente: Israel plant Nuklearschlag gegen den Iran

 146 Antwort(en).

Karl begann die Diskussion am 07.01.07 (10:13) :

Jetzt ist die Weltöffentlichkeit gefordert, um diesen Irrsinn abzuwenden. Sollte dies Realität werden, wäre die Welt aus den Fugen.

Internet-Tipp: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,458170,00.html


 Karl antwortete am 07.01.07 (10:17):

Hier ist die Originalquelle, die Sunday Times:

ISRAEL has drawn up secret plans to destroy Iran’s uranium enrichment facilities with tactical nuclear weapons.
Two Israeli air force squadrons are training to blow up an Iranian facility using low-yield nuclear “bunker-busters”, according to several Israeli military sources.

The attack would be the first with nuclear weapons since 1945, when the United States dropped atomic bombs on Hiroshima and Nagasaki. The Israeli weapons would each have a force equivalent to one-fifteenth of the Hiroshima bomb.
----
Langsam wird klar, von welchen Staaten die Bedrohung ausgeht.

Internet-Tipp: http://www.timesonline.co.uk/article/0,,2089-2535310,00.html


 Karl antwortete am 07.01.07 (10:26):

Vielleicht war Olmerts Verplapperer gezielte Vorbereitung?


 schorsch antwortete am 07.01.07 (10:33):

....oder leere Drohung um Iran einzuschüchtern?


 Karl antwortete am 07.01.07 (10:41):

Leere Drohung?


Wir alle wissen, dass Israel Atombomben hat, der Iran hat keine. Er behauptet (ob es stimmt, steht natürlich in den Sternen), er wolle auch keine, sondern er wolle die Kernenergie nur für friedliche Zwecke nutzen.

Angesichts der realen Bedrohung durch Israel wird es sich der Iran aber wohl anders überlegen.

Unsere Medien bereiten uns seit Monaten auf einen Krieg gegen den Iran systematisch vor. Es wird von dem "Atomprogramm des Irans" geredet und impliziert, er baue die Atombombe, was jedoch - ähnlich wie damals im Irak - nicht belegt ist. Der Iran hat den Atomwaffensperrvertrag unterschrieben, Israel nicht. Der Atomwaffensperrvertrag garantiert allen Unterzeichnern die friedliche Nutzung der Kernenergie, das aber verweigert man dem Iran.

Internet-Tipp: http://de.wikipedia.org/wiki/Atomwaffensperrvertrag


 kagula antwortete am 07.01.07 (10:44):

Nur Drohung? - Israel hat in jüngster Zeit schon einmal von geächteten Waffen - Streubomben - Gebrauch gemacht. Hoffentlich n u r Droh ungen, sonst teile ich die Befürchtungen von Karl.


 Karl antwortete am 07.01.07 (11:25):

Inzwischen gibt es auch schon Dementi. Hoffentlich ist alles nur ein Versuchsballon, um die Reaktion der Öffentlichkeit zu testen. Diese muss unbedingt eindeutig ausfallen!

Internet-Tipp: http://www.n-tv.de/750609.html


 Arno_Gebauer antwortete am 07.01.07 (11:47):

Hallo, Karl,

der amerikanische Präsident Bush kommt durch die große
Wahlniederlage nicht mehr zum Zug, den Iran anzugreifen!
Jetzt sollen die Israelis sein Werk mit amerikanischer und
wahrscheinlich auch deutscher Unterstützung fortsetzen!

Wir können nur hoffen, daß die nach Bush´s Äußerungen
"sehr weise Frau Merkel" diesbezüglich keine Zugeständnisse
gemacht hat.
Wenn doch, müßte der Innenminister Schäuble schon die
Bundeswehr gegen die eigene Bevölkerung einsetzen,
damit dieses dumme Vorhaben oder Irrsinn gegen den Willen
der Bundesbürger in Angriff genommen werden kann!

Ich persönlich hoffe, daß es sich um Planspiele handelt!

Viele Grüße
Arno


 Karl antwortete am 07.01.07 (11:53):

Bis wir dann irgendwann dumm aus der Wäsche gucken und die Fakten nur noch kommentieren können. Es muss absolut klar gemacht werden, dass eine solche Aktion die Welt nicht sicherer machen würde, sondern damit wäre der Startschuss zum Chaos gegeben. Der Artikel von Herrn Sahm bei ntv ist hier keinesfalls beruhigend, sondern Herr Sahm scheint implizieren zu wollen, dass die Amerikaner das doch viel besser machen würden.


 kreuzkampus antwortete am 07.01.07 (14:38):

Ente hin, Ente her....Ich glaube nicht an den Ernst der Absicht, aber durchaus daran, dass das ein Gerücht ist, das gezielt in die Welt gesetzt wurde, um Abschreckung im Iran zu bewirken; immerhin hat der Präsident ja erklärt, Israel vernichten zu wollen, und Israel hat bei diesen Äusserungen mit Sicherheit Angst. Das ist m.E. vergleichbar mit der Intention von Schäubles Plänen, zu denen ich meine Meinung ja schon an anderer Stelle geschrieben habe. Ganz nüchtern: Wenn Israel tatsächlich einen Atomschlag gegen Iran führen würde, hätte es den Rest der Welt zum Feind. So bescheuert sind die nun auch nicht.


 angelottchen antwortete am 07.01.07 (18:00):

hier ein Bericht dazu von Ulrich Sahm aus Jerusalem:
Angriff auf Irans Atomanlagen
Eine Räuberpistole

Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres berichtet die Londoner Zeitung "Sunday Times" über israelische Pläne und sogar Übungsflüge bis zum 3200 Kilometer entfernten Gibraltar, um mit taktischen Atomwaffen bei den iranischen Städten Natanz, Isfahan und Arak Atomfabriken zu zerstören. Uzi Mahnaimi schreibt als "Geheimdienstexperte" auch für die israelische Zeitung Haaretz. Da wird sogar ein trainierender Pilot zitiert: "Es kann nicht nur 99 Prozent Erfolg geben. Es müssen 100 Prozent Erfolg sein oder lieber gar nicht."

Ein "Beweis" für die These ist, dass im Nahen Osten Schubladenpläne immer wieder "Wirklichkeit" würden. Die Zeitung erwähnt Ehud Olmerts "rausgerutschte" vermeintliche Bestätigung israelischer Atomwaffen, in einem Fernsehinterview vor seinem Besuch in Berlin, und zitiert einen Geheimdienstoffizier namens Schlomo Mofaz (klingt fast wie ein Namensvetter des ehemaligen Verteidigungsministers Schaul Mofaz), der von der Notwendigkeit redete, mit taktischen Atomwaffen die rund 25 Meter tief unter Felsen vergrabenen iranischen Bunker zu brechen...

den ganzen Artikel gibts hier:

Internet-Tipp: http://www.n-tv.de/750609.html


 Karl antwortete am 07.01.07 (18:03):

Den Artikel hatte ich schon heute Morgen verlinkt, aber Sahm ist ja Hofberichtserstatter und der ganze Artikel hat meine Besorgnis nicht gemindert, denn der Tenor ist, die Amerikaner können das besser.


 Karl antwortete am 07.01.07 (19:17):

Wesentlich differenzierter und informativer kommentiert Clemens Verenkotte, ARD-Hörfunkstudio Tel Aviv, die Sachlage. Demnach hat das israelische Außenministerium verlauten lassen: "Falls die Diplomatie Erfolg hat, kann das Problem friedlich gelöst werden", sagte Regev. [Man beachte die Konditio. Tust du nicht, was ich will, schlag ich dir den Schädel ein heißt das doch im Klartext.]

"Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Ariel Scharon sprach Olmert in den vergangenen Monaten immer wieder öffentlich die mögliche militärische Antwort Israels auf das iranische Nuklearprogramm an. Iran müsse sich vor der israelischen Reaktion fürchten, sagte er erst vor kurzem."

Internet-Tipp: http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID6274534_TYP6_THE_NAV_REF1_BAB,00.html


 Tabaiba antwortete am 07.01.07 (19:23):

Man kann nur hoffen, dass es ich bei der Drohung Israels nur um "Säbelgerassel" handelt.


 missluka antwortete am 07.01.07 (19:43):

@ Karl....langsam (??) wird klar, von welchen Staaten die Gefahr droht.
Na, einfach....von denen die zuerst mit Vernichtung (mit Kernenergie??)gedroht haben.
Du hast da ein paar Seiten ueberschlagen.


 missluka antwortete am 07.01.07 (19:49):

Kreuzkampus schreibt...wenn Israel tatsaechlich einen Atomschlag planen wuerde....haette es den Rest der Welt zum Feind.
WEN koennten sie denn da noch verlieren ??


 missluka antwortete am 07.01.07 (19:58):

Ihr scheint zu vergessen.......Amadinedjad will nicht nur Irael und Amerika vernichten.....sonder auch DEN WESTEN.
Ehe wir da etwas voreiliges unternehmen.....warten wir doch lieber und sehen mal....ob er das tatsaechlich im Sinne hat.(??)

Sonst noch gute Vorschlaege ??

Sonntagsgruesse aus Florida von Lucie K. Gill geb. Scholtes


 angelottchen antwortete am 07.01.07 (20:55):

bei den vielen islam-islamischen Kriegs- und Terrorschauplätzen der Welt ist es lächerlich und naiv, der Welt glaubhaft zu machen, dass durch das Auasradieren Israels plötzlich Friede, Freude Eierkuchen in der arabischen Welt herrschen würde. für wie dumm will man uns denn noch verkaufen?


 Karl antwortete am 07.01.07 (22:23):

Du meinst, will Mahmud Ahmadinedschad uns verkaufen? Ja, leider noch ein Irrer am Hebel der Macht.

Internet-Tipp: http://de.wikipedia.org/wiki/Mahmud_Ahmadinedschad


 Karl antwortete am 07.01.07 (22:33):

Ich lese gerade bei Wikipedia noch einmal den von mir selbst eingestellten Artikel:

"Im Streit um das iranische Atomprogramm, besonders um die Anlage in Isfahan, hat er sich für eine atomwaffenfreie Welt und die Abschaffung aller Massenvernichtungswaffen ausgesprochen. „Der Iran hasst Massenvernichtungswaffen, denn wir halten diese für eine große Verletzung der Menschenrechte“, betonte er in einer Rede in Maschhad. Als „Diener der iranischen Nation“ wolle er die Unabhängigkeit und die nationalen Interessen des Landes verteidigen.

Trotz der wiederholten Beteuerungen Ahmadinedschad, der Iran brauche keine Atomwaffen, spitzte sich die Auseinandersetzung um die iranischen Ambitionen auf dem Gebiet der Kernforschung zur Jahreswende 2005/2006 dramatisch zu. Der Iran bestreitet nach wie vor vehement, militärische Ziele zu verfolgen. Zahlreiche Beobachter halten diese Beteuerungen auch vor dem Hintergrund Mahmud Ahmadinedschad mehrfach unterstellter und zumindest teilweise falsch übersetzter und gefälschter Aufrufe zur Vernichtung Israels (s.u.) für wenig überzeugend. Zusehends gewinnen auch die israelischen Drohungen gegen den Iran erheblich an Schärfe[9]."

----

Sehr interessant die Passage "teilweise falsch übersetzter und gefälschter Aufrufe zur Vernichtung Israels"

Hierzu werde ich mal weiter recherchieren. Es würde mich nicht wundern, wenn im Vorfeld des Irankrieges von der Desinformationsmaschinerie des Westens ebenso wie im Vorfeld des Irakkrieges Informationen gefälscht und bewusst Fakten falsch interpretiert würden. Es sollen im Kriegsfall ja alle "Hurra" schreien, siehe Missluka.


 Karl antwortete am 07.01.07 (22:43):

Um Missverständnisse zu vermeiden, ich habe den Artikel nicht selbst bei Wikipedia eingestellt, sondern nur verlinkt. Beim Korrekturlesen meines obigen Beitrags, sah ich, dass ich das missverständlich formuliert habe.

Internet-Tipp: http://de.wikipedia.org/wiki/Mahmud_Ahmadinedschad


 Wolfgang antwortete am 07.01.07 (23:54):

jW - 08.01.2007
Atomuebung gegen Iran
Von Knut Mellenthin
http://www.jungewelt.de/2007/01-08/059.php

Internet-Tipp: http://www.jungewelt.de/2007/01-08/059.php


 missluka antwortete am 08.01.07 (01:17):

@ Angelottchen.....Mahmoud Ahmadinejad spricht nirgends von Freude, Friede und Eierkuchen....
sondern ganz deutlich von Vernichtung.
Israel, Amerika und der Westen....

In 1938 hat die Welt auch nicht geglaubt, dass Hitler vorhatte, seinen Plan aus "Mein Kampf" zu verwirklichen.


 Karl antwortete am 08.01.07 (08:07):

@ missluka


und möglicherweise bist du da auch der Falschübersetzung von CNN aufgesessen?

Ich zitiere Wikipedia:

"Übersetzte Ausschnitte aus dieser Rede kursieren seither in mehreren unterschiedlichen Variationen in internationalen Medien und sind z.T. umstritten. Im Juni 2006 zitierte Jonathan Steele, ein Kolumnist des Guardian, mehrere Persisch-Muttersprachler und Übersetzer, die erklärten, dass die fragliche Passage korrekterweise mit "Das Regime, das Jerusalem besetzt hält, von den Seiten der Geschichte fegen" anstatt mit "von der Karte fegen" hätte übersetzt werden müssen. ("This regime that is occupying Qods [Jerusalem] must be eliminated from the pages of history.") [20] Eine Version der Übersetzung seiner Rede, auf die auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel Bezug nahm [21], zitiert Ahmedi-Nedschad mit den Worten: "Israel muss von der Landkarte getilgt werden" ("Israel must be wiped off the map"). Diese Formulierung kann jedoch derzeit weder anhand des Persischen Originals seiner Rede [18] noch anhand dessen Übersetzung [19] durch das MEMRI nachvollzogen werden. Nach Aussage von Juan Cole, Historiker an der Universität Michigan, kenne das Persische eine solche Redewendung nicht. Die Übersetzung müsse korrekt übersetzt heißen: "Das Besatzungsregime über Jerusalem muss aus den Seiten der Geschichte gelöscht werden." [22] Dies deckt sich auch mit der Ansicht einiger Iranexperten z.B. der NYT und von BBC.[20]"

Meine Frage: Wer steht hinter diesen falschen Übersetzungen und was ist deren Absicht?

Internet-Tipp: http://de.wikipedia.org/wiki/Mahmud_Ahmadinedschad


 Karl antwortete am 08.01.07 (08:10):

Weiter aus obiger Quelle:

"Am 16. Januar 2006 wurde dem US-Nachrichtensender CNN die weitere Arbeit im Iran untersagt. Als Grund hierfür wurde angegeben, CNN habe Äußerungen Ahmadinedschads "verzerrt wiedergegeben". Tatsächlich hatte CNN, wie auch zahlreiche andere westliche Medien, mehrfach Aussagen des Präsidenten während verschiedener Reden und Pressekonferenzen falsch übersetzt, u.a. war statt von "Mythos im Namen des Holocausts" (bezogen auf den Gründungsmythos des von Europäern in Palästina geschaffenen Staates für europäische Juden) sinnverfälschend von "Holocaust-Mythos" die Rede, womit der Eindruck erweckt wurde, Ahmadinedschad wolle den Holocaust leugnen, obwohl er im Gegenteil dieses "gewaltige Verbrechen" gerade als Grund dafür angab, dass ein Staat für europäische Juden nicht in Palästina sondern in Europa existieren sollte. Am 15. Januar 2006 war in der Berichterstattung über eine Pressekonferenz Ahmadinedschads ferner von "Atomwaffen" statt von "Atomtechnologie" die Rede. - Tags darauf ordnete Mahmud Ahmadinedschad die Aufhebung des Arbeitsverbotes "aufgrund des Ausdrucks einer Entschuldigung" an.[30]"


 Karl antwortete am 08.01.07 (08:13):

Mein Eindruck ist: Einige im Westen wollen den Krieg und sie tun alles dafür. Dass Ahmadinedschad ihnen wenig intelligent durch missverständliche Aussagen zuarbeitet, ist auch klar.


 mart antwortete am 08.01.07 (08:26):

Ich denke A. ist sehr intelligent und weiß, was und wie er etwas sagt - er hat ja auch zweierlei Klientel zu bedienen und strebt meiner Meinung nach die Führerrolle in der muslimischen Welt an.


 bernhard antwortete am 08.01.07 (09:37):

intelligent vielleicht, aber auch klug?


 Wolfgang antwortete am 08.01.07 (09:43):

Die dumm-dreisten Luegen der Bushisten und ihrer Propagandakompanien (z. B. CNN) finden reissenden Absatz bei den dumm-dreisten Mitlaeufern. Faschistische Bewegungen - und um solch eine handelt es sich bei der Bewegung der Bushisten - sind gekennzeichnet durch ein Heer von Mitlaeufern, die in naiver Glaeubigkeit ihrem Fuehrer nachlaufen. Die 'Misslukas' waren frueher in Deutschland weit verbreitet, heute sind sie es in den USA. Damals hatten sie als Suendenbock die Juden, heute benutzen sie dafuer die Muslime.

Der Mechanismus ist damals wie heute derselbe. Die Folgen des Rassismus - Mord, Totschlag, Raub, Folter, Zerstoerung - sind es auch.

Muslime werden sich wehren muessen, damit es ihnen nicht so ergeht, wie es den europaeischen Juden 1933 - 1945 ergangen ist. Ich bin mir sicher, dass auch der letzte Muslim begriffen hat, welche toedliche Gefahr ihm droht.


 eko antwortete am 08.01.07 (09:50):

"Mein Eindruck ist: Einige im Westen wollen den Krieg und sie tun alles dafür."

Mein Eindruck ist: Solche Sätze sind reine Polemik, Angst- und Panikmache.


 Arno_Gebauer antwortete am 08.01.07 (10:25):

Hallo, St-Beteiligte,

eine Frage:

"Die Meinungsveröffentlichung und -bildung reicht doch bei
einer solchen existentiellen Angelegenheiten nicht aus!
Kann man außer der Wahlbeteiligung als einzelner auch aktiv
gegen einen solchen politischen Wahnsinn was unternehmen?"

Viele Grüße
Arno


 bernhard antwortete am 08.01.07 (11:05):

eko, hast du wikipedia durchgelesen? panikmache scheint in die gegenrichtung stattzufinden. hysterie vielleicht auf beiden seiten?


 hugo1 antwortete am 08.01.07 (11:32):

ich kann immer noch ganz gut unterscheiden zwischen denken, reden, planen und ausführen.
Iranische Politiker scheinen zwar auch öfter mal großmäulige Reden zu führen (auch Iirakische Militärs führten große Worte im Munde und wollten den Amis schwer zu schaffen machen, obwohl nix dahinter war)
Aber niemals käme ich auf die Idee zu glauben das die USA militärisch angegriffen wird, nicht mal selber (außer im Traume) dürfte Ahmadinedschad solche Gedanken hegen.

Dagegen sind Bush und Co von einem ganz anderem Kaliber. Da vergeht in der Neuzeit fast kein Tag, an dem nicht irgendwo auf der Erde ein amerikanischer oder von denn Amis angestifteter Bewaffneter Menschen umbringt.

Ein Blick in irgendeine der vielen Statistiken und Aufzählungen amerikanischer Verbrechen, sowie Anstiftung und Beteiligung an Solchen genügt um die Relationen in unseren Diskussionen klar zustellen.

Internet-Tipp: http://aktivepolitik.de/USA_Kriege.htm


 eko antwortete am 08.01.07 (14:03):

"eko, hast du wikipedia durchgelesen?"

Warum sollte ich das? Wikipedia wird von Menschen geschrieben. Menschen, die wie wir alle Partei sind. Insofern sind alle Kommentare, auch Spiegel-Berichte, immer das Produkt eines Menschen, der da seine eigene persönliche Meinung mit einfließen lässt. So ist jede Meinung niemals ganz frei von persönlichen Vorstellungen und Betrachtungswinkeln.

Hier in diesem Forum und speziell bei diesem Thema darf man allerdings nur E I N E ganz bestimmte Meinung vertreten. Tut man das nicht und leistet sich den Luxus einer eigenen abweichenden Meinung, kommts knüppeldick von allen Seiten auf einen zu.

Ich beteilige mich jedenfalls nicht an der hier wieder einmal exzessiv gepflegten Kriegshysterie und dem Israel- und USA-Hass.

Das ist nicht mein Ding!!


 Karl antwortete am 08.01.07 (14:13):

@ eko,

es ist schlechter Stil, öffentlich zu bekennen, sich nicht zu informieren und gleichzeitig völlig pauschal Opponenten in der Diskussion USA- und Israel-Hass vorzuwerfen. Zum wievielten Male eigentlich muss man dir erklären, dass Kritik an einer Regierung nicht gleichzusetzen ist mit "Hass" und erst recht nicht mit Hass gegen das Land, dessen Regierung kritisiert wird?

Man darf einfach nicht anderer Meinung als du sein. So wird ein Schuh daraus. Du diskutierst wie ein Kind im Kindergarten. Ohne Argumente, aber mit Fuss aufstampfen.


 benedikt antwortete am 08.01.07 (14:59):

Hallo Karl, als "Gewohnheitstier" blätterte ich mal wieder in diesem Forum. Dabei fiel mir auf, dass Israel so etwas wie Dein Spezialgebiet ist. Denen traust Du offensichtlich alles zu. Sind das bei Dir irgendwelche Relikte? Oder weißt Du, dass Du damit den meisten Staub aufwirbelst und Dich auf eine breite Front von Kameraden stützen kannst? Tatsache ist doch, wer gegen Israel ins Feld zieht, kann sich des Beifalls und des Beistandes gewiss sein. Meine Empfehlung für das Jahr 2007 an Dich: Lies Henryk M.Broder, der ist in solchen Fällen heilsam.


 Karl antwortete am 08.01.07 (15:48):

Hallo benedikt,


ich denke, wenn ein Staat einem anderen mit Atomwaffen droht, geht auch mich das etwas an.

Bitte bedenke, die Schlagzeile dieses Threads stammt nicht von mir, sondern dies war gestern im Spiegel, in der Süddeutschen und in internationalen Zeitungen zu lesen. Muss ich hier dazu schweigen, nur weil es einer großen Fraktion nicht passt, wenn die Sprache auf Israel kommt?

Ich denke, dass ich mich zu Recht darüber empöre, wenn mir hier jemand wie eko, der nicht zum ersten Mal zugibt, sich nicht zu informieren (es sei denn es geht um Bildzeitungslesen) mir "Hass auf Israel" vorwirft, wenn ich eine Schlagzeile aus Zeitungen hier einkopiere und mit dem Zusatz versehe "Hoffentlich eine Ente".

Henryk Broder empfiehlt uns Deutschen die Scheere im Kopf zu aktivieren, wenn es um Israel geht. Das funktioniert bei mir nicht. Ich sehe es als eine Verpflichtung aus unserer Geschichte an, Unrecht anzuprangern, egal von wem dieses Unrecht begannen wurde oder geplant wird.


 eko antwortete am 08.01.07 (17:23):

@ Karl:

Ich empfinde es als eine Unverfrorenheit von Dir, mir vorzuhalten, ich würde meine Informationen lediglich aus der Bildzeitung beziehen.

Genauso ist es eine Frechheit, mir vorzuwerfen, ich würde mich wie ein Kind (Fußaufstampfen) benehmen.

Ich halte Dir vor, dass Du seit Jahren jede sich Dir passende Gelegenheit nutzt, um sehr einseitig und voreingenommen gegen Israel und die USA zu Felde ziehen.

Deine Argumente, die Du dabei vorbringst, sind doch nichts weiter als billige Feigenblätter, um Dein - von mir gesehen - unmögliches Tun hier zu rechtfertigen. Offenbar bin ich Dir doch ziemlich auf die Zehen getreten und habe Dir Dein Lieblingsspielzeug kritisiert.

Schade, dass Du diese Schärfe hier reinbringst, gerade von Dir, der Du ja immer und immer wieder herausstellst, wie (angeblich) souverän Du seiest, hätte ich mehr erwartet.

(:-((((((


 Wolfgang antwortete am 08.01.07 (17:29):

Der eko liest bestimmt nicht nur BILD. Ich gehe davon aus, dass er auch noch BILD am Sonntag liest. :-)))


 sammy07 antwortete am 08.01.07 (17:57):

@ eko,
unabhängig jetzt von deiner Auseinandersetzung hier im Thread; fällt dir nicht selber mal langsam auf...wie du immer wieder versuchst in den Themen zu erklären....was GUT und BÖSE, was INTERESSANT oder UNWICHTIG und letztlich wer ANMASSEND bzw. ANGEPASST hier schreibt....,muss schon sagen...,von christlicher Nächstenliebe merkt man dann herzlich wenig....:-))


 eko antwortete am 08.01.07 (18:14):

@ sammy:

Nein, das fällt mir nicht auf, weil das nur Du hinein interpretierst.

Aber ich habs ja von Anfang an gewusst, dass ich mit meinem Beitrag Prügel beziehe. Wer austeilt, muss auch einstecken, ganz klar, aber manches geht einfach zu weit.

Und Wolfgang kann ich mit seinen Hetztiraden sowieso nicht ernst nehmen.


 eko antwortete am 08.01.07 (18:15):

ach ja, und noch etwas: Es ist eine beliebte Keule, das mit der "christlichen Nächstenliebe". Damit kann man ja alles totschlagen. Gelle?


 missluka antwortete am 08.01.07 (18:22):

@ Wolfgang..............diese Missluka wurde 1930 geboren.
Ich hatte weder damals noch heute Suendenboecke.
Aber, Thema "Suendenbock" kennst Du Dich ja besser aus.
Ich dachte sogar Dir waere klar, es geht nicht um Friedliebende Menschen....ehe um Fanatiker.
Ganz grosser Unterschied, kennst Du den ??


 Wolfgang antwortete am 08.01.07 (18:30):

Hetze? Du bist undankbar, eko! Jetzt hatte ich Dir so eine schoene Bruecke gebaut. Die boese Unterstellung, dass Du nur BILD lesen wuerdest, wollte ich so nicht stehen lassen. Deine brillianten Beitraege, Dein enormes Hintergrundwissen, Deine geschliffene Sprache - all das deutete doch fuer mich ganz klar darauf hin, dass Du zusaetzlich zu BILD auch BILD am Sonntag lesen wuerdest.

Lass' mich nicht weiter raetseln. Wie ist es wirklich? Tatsaechlich nur BILD? Ich mag es nicht glauben!


 Wolfgang antwortete am 08.01.07 (18:48):

Ich sprach auch nicht von Dir alleine, Missluka, sondern von den 'Misslukas'. Das sind Charaktermasken, die in bestimmten politischen Gemengelagen massenhaft auftauchen... Mitlaeufer, Poebel, Menschen, die eine Minderheit als Suendenbock brauchen, um ihr Muetchen zu kuehlen, und sich wohlzufuehlen.

Diese 'Misslukas' bilden das Heer der Mitlaeufer, die in naiver Glaeubigkeit ihrem Fuehrer nachlaufen. Frueher dem Hitler. Heute dem Bush. Sie kommen nicht ohne Fuehrer aus, ihr Fuehrer nicht ohne sie. Beide eint sie das Faible fuer den Krieg um die Herrschaft ueber die Welt.

"Das da haett einmal fast die Welt regiert. Die Voelker wurden seiner Herr. Jedoch ich wollte, dass Ihr nicht schon triumphiert: Der Schoss ist fruchbar noch, aus dem das kroch." (Quelle... Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui (von Bertolt Brecht), geschrieben im finnischen Exil 1941)


 Karl antwortete am 08.01.07 (19:12):

Ich habe soeben meinen Text, um auf eko zu antworten zurückgezogen :-(


 Karl antwortete am 08.01.07 (19:15):

Nachtrag: Jeder der mit Zitaten belegen kann, dass ich Israel hasse, soll das hier mit Zitaten tun. Er wird nicht gelöscht. Ist das beweisbar, schließe ich dieses Forum.
Andererseits, falls Eko das nicht beweisen kann mit Zitaten, dann soll er sich hier entschuldigen.


 missluka antwortete am 08.01.07 (19:36):

Lieber Wolfgang.......da Du nicht von mir (alleine) sprachst...und ich mich durchaus nicht zu den Mitlauefern zaehle, koenntest Du Dir da vielleicht einen anderen Namen einfallen lassen ?? und nich unbedingt meinen Nick?
Das waere sehr lieb von Dir.
Herzliche Gruesse aus Florida von
Lucie K.Gill geb. Scholtes


 Wolfgang antwortete am 08.01.07 (19:58):

Es ist nicht entscheidend, Missluka, ob Du Dich zu irgend einer Gruppe zaehlst oder nicht. Deine Bitte muss ich Dir also leider abschlagen. Denn wer mit seinen Beitraegen hier im Forum repraesentiert besser Mitlaeufertum und Rassismus (im aktuellen Fall gegenueber Muslimen) als Du mit Deinen Beitraegen?


 missluka antwortete am 08.01.07 (21:02):

@ Wolfgang.....warum auch nicht...ich kenne die Wolfgangs...und Du die Misslukas.
Alles klar.


 missluka antwortete am 08.01.07 (21:10):

Meinen Kindern habe ich oft ans Herz gelegt....beurteile eure Mitmenschen nicht nach Nationalitaet oder Farbe....sondern nach ihren Karaktern.
Das koennte ich auch hier jedem ans Herz legen.

Ich halte mich an das, was ich "Predige".


 bernhard antwortete am 08.01.07 (21:34):

... aber auch die religion scheint bei der beurteilung von dir wichtig zu sein (siehe oben).


 eko antwortete am 08.01.07 (22:22):

"Ich habe soeben meinen Text, um auf eko zu antworten zurückgezogen :-("

Welcher Text ist gemeint? Verwirrung!

"Andererseits, falls Eko das nicht beweisen kann mit Zitaten, dann soll er sich hier entschuldigen."

Es braucht keines Zitates, um festzustellen, dass hier im ST bereits schon ein Krieg stattfindet, ein Krieg mit Worten, zum Teil sehr verletzend, da ist kein Unterschied mehr zu dem Begriff "Hass". Was hier so alles in allem gepostet wird, ist für mich sehr häufig Hass, Andere mögens anders sehen. Namen habe ich keine genannt, ergo müsste sich eigentlich auch niemand angesprochen fühlen. Aber so entlarvt man eben auch die Menschen. (:-(((

Zum Thema selbst: Ich wiederhole: Dass Zeitungsfritzen ihre "Story" brauchen, müsste eigentlich sattsam bekannt sein und dass da oftmals Gerüchte in die Welt gesetzt werden und Informationen bewusst abgefälscht werden, um daraus eine auflagenstärkende Geschichte zu machen,das müsste man eigentlich auch niemand mehr extra erklären. Und da sind die Fritzen vom Spiegel um keinen Deut besser als die Bildfritzen. Und wer sowieso noch nie in eine Bild reingeschaut hat, sondern sich damit brüstet, sie lediglich als Verpackung für Hundekacke missbraucht zu haben, kann ja gar nicht wissen, was da drinsteht. Und ausserdem weiß auch niemand, wie ich selbst dazu stehe, wenn ich sie schon mal lese. Es sei aber hier mal klar gesagt: Ich amüsiere mich über den Schwachsinn, sofern er welcher ist. Der Sportteil soll übrigens sehr gut sein, habe ich mir sagen lassen.

Und jetzt noch zu dem Irren in Teheran. Wenn der mal wieder krakeelt, Israel müsse von der Landkarte getilgt werden, dann rührt sich hier kein Finger!! Nicht einer!!! Wenn aber der Olmert den Ton in Richtung Teheran verschärft, dann kriegen es alle reihenweise mit der Angst zu tun. Und schon hat der Olmert erreicht, was er wollte. Nur hier im ST wird dann gleich ein Krieg daraus.

Kopfschüttel!!!


 lady60 antwortete am 08.01.07 (22:33):

MAN MAN MAN, wie kann das möglich sein, nicht zu fassen
;_)))))


 Karl antwortete am 08.01.07 (22:37):

Eko, du hast drei Anläufe, dich zu entschuldigen. Dieser erste ist ungenügend. Ich möchte, dass du aufhörst hier von Hass zu reden. Ich verlange, dass du mir nachweist, dass ich in einer Aussage pauschal die israelischen Menschen, die amerikanischen Menschen und nicht die Regierungen angegriffen habe.

Es braucht Zitate!


 abdu antwortete am 08.01.07 (22:42):

man hat mit dem wortwechsel angefangen plus damit man sich auf das thema:"ISRAEL ALS GROESSTE GEFAHR FUER FRIEDEN AUF DER WELT" nicht mehr konzentriert.
zu den pathologischen demokratien gehoeren:
diktierende demokratie,kleptomanische demokratie,suggerierende demokratie,opportionistische demokratie,demagogische demokratie,manovrierende demokratie,atom-bomben demokratie,zuhaelter demokratie,UNO-sicherheitrat demokratie,versteckte mafia demokratie,ellusionen demokratie,halluzinationsdemokratie....u.v.a.mehr.


 Karl antwortete am 09.01.07 (07:54):

@ eko,

ohne viel Hoffnung, dass du überhaupt willens bist, Informationen aufzunehmen: Du schreibst oben "Und jetzt noch zu dem Irren in Teheran. Wenn der mal wieder krakeelt, Israel müsse von der Landkarte getilgt werden, dann rührt sich hier kein Finger!! Nicht einer!!!"

Bitte klicke dazu einmal den Linktipp an und entschuldige dich, wenn es dir möglich ist, für diese nachweislich falsche üble Nachrede.

P.S.: Weiter oben hast du ja nach eigenem Bekenntnis die Wikipedia-Information zu dem persischen Präsidenten nicht gelesen, sonst hättest du mit obigem Zitat vorsichtiger sein müssen. Als ich mein im Linktipp angesprochenes Thema veröffentlicht habe, wusste ich auch noch nichts von den Übersetzungsverfälschungen, sonst wäre ich vorsichtiger gewesen.

Internet-Tipp: http://www.seniorentreff.de/diskussion/threads6/thread3177.php


 klaus antwortete am 09.01.07 (11:22):

@Karl,
sicher ist , dass in den Foren Beleidigungen ausgestoßen werden, die ungleich schärfer und beleidigender waren, als die Behauptung von EKO :"Wenn der mal wieder krakeelt, Israel müsse von der Landkarte getilgt werden, dann rührt sich hier kein Finger!!".
Sicher ist die Behauptung nicht 100%ig richtig ( siehe Link), aber eine absolute Ausnahme in der Tendenz der Foren.
Warum soll EKO sich dafür entschuldigen? Du bist doch sonst nicht so konsequent, wenn es darum geht, Entschuldigungen zu fordern.
Da wird man als "Blockwart", "rechte Dumpfbacke" ... bezeichnet und das sind noch fast harmlose Bezeichnungen, ohne das derjenige sich dafür entschuldigen musste. Deine Reaktion war sehr harmlos- du hieltest solche Bezeichnungen nur für "unangebracht". Mit der Folge, dass die Beleidigungsskala erweitert wurde.

Einige haben auch EKO mal wieder, weil er eine andere Meinung als die Mehrheit vertrat, stark gereizt mit: "Du diskutierst wie ein Kind im Kindergarten"...und das übliche mit der "Bildzeitung".
Wann eigentlich muss man sich für eine Bemerkung entschuldigen ? Wo beginnt für dich die Bemerkung eine entschuldigungswürdige Form anzunehmen.
Hier war ja die "Beleidigung so schlimm, dass du sogar ein Ultimatum gestellt hast :"Eko, du hast drei Anläufe, dich zu entschuldigen." UND WENN NICHT ?


 hugo1 antwortete am 09.01.07 (12:38):

klaus, warum schreibst Du Deinen Beitrag über Karl an Eko und nicht an eko selber?
Es war Eko der wörtlich an Karl gerichtet schrieb: Ich halte Dir vor, dass Du seit Jahren jede sich Dir passende Gelegenheit nutzt, um sehr einseitig und voreingenommen gegen Israel und die USA zu Felde ziehen.
Es war Eko der schreibt, das wir uns hier an einer exzessiv gepflegten Kriegshysterie beteiligen, mit Hass gegen Die USA und Israel,,,
Na wenn das nicht reicht um ihm mal tief in die Augen zu gucken??
Was soll denn noch aus seiner Feder fließen, ehe DU das als scharf und beleidigend ansiehst?
Manchmal hab ich den Eindruck, der virtuelle Freund Eko ist mit einigen Themen hier überfordert.
Damit -möchte ich betonen- das der Mensch Eko auch seine guten Seiten haben kann.

Das wird hier nämlich maßlos durcheinander gehauen. Das persönliche Bekanntsein muss keinesfalls Rückschlüsse auf den seelischen den moralischen, den psychischen oder sonstigen Seelenzuständen entsprechend ergeben.
Ich muss kein Liebhaber von Pferdefleisch sein, nur weil ich gerne Reite und auch sonst Pferde mag.*g*


 Karl antwortete am 09.01.07 (13:11):

@ klaus,

ich moderiere diese Foren seit ihrem Bestehen und ich habe keinerlei Probleme mit sachlich vorgetragenen Meinungen, die meiner Meinung widersprechen. Das gehört zu jeder Diskussion dazu, sonst wird sie ja im Keim erstickt.

Aber auch Leute wie eko, die sachlich null beitragen und sich auf die Beschimpfung der Diskutanten beschränken, öffentlich bekennen, dass sie Quellen nicht lesen, deren Beiträge eindeutig zeigen, dass sie nicht einmal die vorausgehende Diskussion gelesen haben, sondern sich stattdessen auf das Aussprechen von Denkverboten beschränken oder andere Diskutanten diffamieren, können eine Diskussion unmöglich machen. Als Webmaster habe ich die Möglichkeit diese Foren vor solchen Problemfällen zu schützen. Das habe ich in der Vergangenheit so gehandhabt und das werde ich auch in Zukunft so halten.

Auch ich bin ein Mensch mit Schwächen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Aber ich werde niemals jemanden nur deshalb sperren, weil er mir widerspricht oder mich kritisiert, wenn er mich aber diffamiert, wehre ich mich mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen.


 klaus antwortete am 09.01.07 (14:20):

@hugo1,
du dürftest mitbekommen haben, dass es mir darum ging, zu sagen, wie einseitig im Forum mit Beleidigungen umgegangen wird. Vielleicht liest du ja noch mal bei Gelegenheit nach, was in abgelaufenenen Foren schon für wüste Beleidigungen ohne Reaktionen über die Bühne gingen. Wenn die eigene Meinung in eine bestimmte Richtung geht, ist es natürlich schwer bei solchen Dingen fair zu urteilen.


 Arno_Gebauer antwortete am 09.01.07 (14:23):

Hallo, @eko,

für uns alle ist dieses Thema sehr wichtig!
Bitte, entschuldige Dich beim Karl!
Karl hat mit seinen Ausführungen Recht!
Gib Deinem Herzen einen Ruck und die Angelegenheit
ist erledigt. Wir sind doch nicht im Kindergarten!

Viele Grüße und vielen Dank
Arno


 rolf antwortete am 09.01.07 (14:26):

Wenn ich mich beleidigt fühle, wehre ich mich, genauso hält es Karl.
Sogar im Strafrecht ist Voraussetzung, daß der Angesprochene sich beleidigt fühlt, nicht was andere denken.


 maggy antwortete am 09.01.07 (14:30):

Hallo Karl,

Du hast den Eko nun gesperrt und das ist Dein gutes Recht.

Was machen aber Forenschreiber wie ich z.B, wenn eine Schreiberin meine Person hier diffamiert? Mir stehen keine Mittel zur Verfügung, um mich zu wehren. Den schlimmen Beitrag ignorieren oder darauf zu reagieren, hat ja schon sehr oft gezeigt, dass der Thread dann eskaliert.

Oftmals mußte ich Dir erst eine Email schicken, damit entsprechende Beiträge gelöscht wurde.

Ich wünschte mir, dass Beiträge, die bis unter die Gürtellinie gehen, zukünftig so schnell wie möglich gelöscht werden. Wäre das möglich?


 Gerdi antwortete am 09.01.07 (14:58):

"Ich wünschte mir, dass Beiträge, die bis unter die Gürtellinie gehen, zukünftig so schnell wie möglich gelöscht werden." (maggy)

Ich halte das für eine Illusion, maggy :-(

Karl schreibt selbst oben, er sei ein "Mensch mit Schwächen", was ein anerkennenswertes Outing ist. Aber Forenmaster oder nicht: es wird immer Diskutanten geben, die er schätzt und die sich alles ungestraft leisten können, und solche, die ein "rotes Tuch" für ihn sind und wenn sie sich wehren bei Beleidigungen (s. oben rolfs Beitrag) und dabei auch einmal einen etwas härteren Ton anschlagen, schnell gesperrt oder zumindest sofort ermahnt werden. Das ist eben "menschlich".

Andererseits muß man dem/jedem Webmaster zugute halten, daß er nicht alles lesen kann, was an Mißlichem reinkommt, um dann sofort mit dem Rotstift aufzutauchen.
In anderen Foren gibt es deshalb einen Button neben jedem Eintrag, über den man die Foren-Leitung auf einen bestimmten Beitrag aufmerksam machen kann.


 maggy antwortete am 09.01.07 (16:06):

nein Gerdi, so sehe ich das nicht und so möchte ich meinen Beitrag auch nicht verstanden haben.

Ich erwarte von Karl nicht, dass er alles liest und entsprechende Beiträge sofort löscht. Aber er hat hier doch Helfeshelfer und Beiträge, die weit bis unter die Gürtellinie gehen, sollten nicht stehen bleiben. Dazu zähle ich auch gerade üble Nachrede.


 hugo1 antwortete am 09.01.07 (16:49):

ok klaus leider wurde es wiedermal geschafft aus dem o.g. Thema ein Gezeter zu machen. Sicher ist dies ein heißes Thema und lädt dazu ein Emotionen zu schüren. Und so wie wir uns hier kennen ist es eben nur ein kurzer Schritt von der Erregung und Aufregung zur Überreaktion.
Wer ist schon Mass aller Dinge in Sachen Bandbreite dieses Hochschaukeln ? Also bleibt es subjektiven Einschätzungen vorbehalten Fixpunkte für diesen Swing, diese Toleranzbreite zu setzen.

Nun bin ich mir nicht sicher welche Beispiele Du "für wüste Beleidigungen die ohne Reaktionen über die Bühne gingen" heranziehen möchtest (ich will sie hier auch gar nicht alle lesen, dafür hab ich selber genug auf dem Buckel und könnte mit einer kompletten Ansammlung widerwärtiger Beschimpfungen aufwarten, aber ich hab momentan keine Lust im ST-Archiv zu wühlen)
Übrigens sind wir wohl alle Manns genug um uns bis zu einem gewissem Grade selber zu verteidigen (auch Maggy kann das *g*) ehe wir entnervt aufgeben, uns zurückziehen, ausflippen oder den Chef anrufen. (bis dahin stehen Jedem einige Möglichkeiten offen, vom sachlichem Kritisieren über das Ignorieren bis hin zum ,,siehe oben.)


 maggy antwortete am 09.01.07 (17:18):

hugo, natürlich bin ich in der Lage, mich selbst zu verteidigen, das haste gut erkannt. Trotzdem dürfen Beiträge, die weit unter die Gürtellinie treffen, die verläumdet sind, oder eben auch üble Nachrede nicht stehen bleiben.
Foren können weltweit eingelesen werden und es íst bestimmt nicht im Sinne eines webmasters nicht, wenn das Forum für so etwas mißbraucht wird.


 missluka antwortete am 09.01.07 (18:15):

Grosses Scheigen.......niemand weiss so recht wie man sich nun zu verhalten hat.

Wie seh' ich das ???
Hasspropaganda gegen Amerika und Israel ist weiterhin erlaubt ?
ABER...nicht gegen alle Staaten....oder Terroristen.
Jedes Wort was der Friedliebende Mahmoud Ahmadinejad sagt...werden "besser uebersetzt"...????
Nun muss ich nur annehmen.......dass Ihr bei weitem nicht alles gezeigt bekommt.
Auf Veranstaltungen und Reden von Mahmoud....schreit die Menge.........dead to Irael, dead to Amerika, dead to the West.Das koennte Euch Abdu bestaetigen.
Auch bei religioesen Veranstaltungen......hoert man diesen
Slogan.
Das kann man sich beim besten Willen nicht nur "weg wuenschen".


 hugo1 antwortete am 09.01.07 (18:49):

missluka ist das nicht schlimm? solche Sprechchöre hören zu müssen (dead to Irael, dead to Amerika, dead to the West)
Nun fehlt nur noch Deine Begründung dafür, darin liegt nämlich der Hund begraben das wir da unterschiedlicher Meinung sind.
Du tust gerade so, als ob dieser Zustand, dieser antiamerikanische Slogan ursächlich für die gegenwärtige Situation sei.
Du willst per du nicht begreifen das nicht der IRAN, nicht die IRANER, ja nicht mal der bei Euch so unbeliebte Ahmadinejad ursächlich am jetzigem Zustand zuständig sind.
Sag mir jeweils einen Angriff, einen Überfall, einen Einmarsch, eine Bombardierung, eine militärische Operation weltweit, einen Kriegsbeginn für welchen der IRAN verantwortlich zeichnet oder beteiligt war und ich sage Dir jeweils 10 solcher Verbrechen die unter Deinen Regierungen erfolgten.
Du wirst Probleme bekommen, sogar die am schlimmsten, verleumderischststen und bösartigsten gegen den IRAN argumentierenden und polemisierenden Quellen werden versagen. Du wirst nicht fündig werden.
Wenn ein Unbeteiligter ein politisch "Dummer" oder uninteressierter, uninformierter diese Hysterie gegen den IRAN hört, liest sieht, dann muß er den Eindruck haben, der IRAN sei der weltweite, seit langem Unruhe stiftende, mit Waffen und Angriffsmaterial vollgesaugte Bösewicht.

Allmählich bleibt dem IRAN wohl gar nichts weiter übrig als auch böse zu gucken und sich auf das Schlimmste einzustellen, aber diesen Quatsch ständig unter die Leute zu bringen, der IRAN wird Israel ins Meer drängen und Amerika in Gefahr bringen ist ja so ziemlich das Letzte..
Diese Zweckparolen sind dermaßen vordergründig und offensichtlich,,,
Missluka weißt du wer von folgenden Ländern atomare Bedrohungen nicht ausschließt? Atomteststoppvertrag
Ratifiziert: alle europäischen Staaten und Nachfolgestaaten der Sowjetunion, Kanada, Australien, Südafrika, Brasilien, Argentinien, Mexiko.
Unterzeichnet, nicht ratifiziert: USA, China, Israel, Ägypten, Libyen, Iran.
Nicht verpflichtet: Indien, Pakistan.
Hinweis: Indien, Pakistan und Israel sind nicht dem Atomwaffensperrvertrag beigetreten. (quelle:wiki)
brauchst Du noch mehr Beweise?, hast Du eine erklärende Antwort ??


 Karl antwortete am 09.01.07 (18:59):

@ missluka,


warum schlägst du nun in die gleiche eingebildete Kerbe? Wenn ein Mahmoud Ahmadinejad Hass predigt, muss das angeprangert werden. Wenn eine Missluka pauschal vor Moslems warnt und sagt, wir hätten schon zuviele, dann werde ich das auch festhalten und ebenso kritisieren:

missluka antwortete am 06.01.07 (21:39) [Saddams Hinrichtung]

"...Wie ich mir hab' sagen lassen....... gibt es in Europa beiweiten mehr Muslems. (mehr als Euch lieb sein duerfte.)."


Wo kommen wir hin, wenn wir sagen, es gäbe von einer bestimmten Menschengruppe zuviele?


 maggy antwortete am 09.01.07 (19:17):

Karl, ich hatte Dir weiter oben eine Frage gestellt und wäre Dir dankbar, wenn Du mir antworten würdest.

Auch wenn meine Frage nicht zum eröffneten Thema gehört, so wäre mir Deine Antwort wichtig.


 missluka antwortete am 09.01.07 (20:59):

@ Hugo.........und seine Meinung, das Amerika noch nie angegriffen wurde.

Tatsachen......
Im Nov. 1979 wurde die amerikanische Botschaft in Iran von Terroristen besetzt. Einer der Terroristen war Mahmoud Ahmainejad.

Anschlag auf die U,S Botschaft in Beirut April 83, 63 Tote.
Anschlag auf U.S.Marin Corps. Hauptquatier in Beitut Okt.
83. 241 Tote.
Anschlag auf U.S. Botschaft in Kuweit. Dez. 83.
Anschlag auf U.S. Botschaft in Beirut. Sept.84
Anschlag ...ein Restaurant in Madrid. April 85
Anschlag auf U.S. Air Force Base Rhein-Main,August 85.
22 Tote.
Anschlag .......jeder erinnert sich an "Achille Laura" ??
Anschlag........Personenflugzeug Pan Am Flight 103 ueber
Scottland, 1988......259 Tote.
Anschlag auf W.T.C. in 1993....Amerika schlaeft immer noch.
Anschlag in Dhahran, Saudi Arabien, 19 Tote 500 verletzte.
Anschlag auf U.S.Botschaft in Kenya und gleichzeitig
Anschlag auf U.S.Botschaft in Tansania......224 Tote.

Pres. Bill Clinten schickt ein Rakete ......
Warnung (???)
Anschlag auf U.S. Cole.......17 Tote.
Anschlag auf W.T.C. 2001....erinnert sich wohl ein jeder??

Seit 1979 wird Amerika laufend angegriffen....wer's nicht glaubt, kann ja weiter schlafen.


 Marina antwortete am 09.01.07 (21:04):

Dieser Streit in beiden Threads zwingt mich nun doch, aus der Versenkung wieder emporzukommen. :-)
Karl hat in der Sache recht. Eko hat offensichtlich null Ahnung von der Israel-Politik und greift ohne Argumente pauschal an. Das ist mehr dumm als unverschämt. Aber Maggy hat auch recht: Hier wird eindeutig mit zweierlei Maß gemessen. Ich habe inzwischen die Feststellung gemacht, dass du, Karl, erstdann so richtig einschreitest, wenn du selber mal empfindlich unter der Gürtellinie angegriffen wirst. Das ist menschlich verständlich, aber als Webmaster müsstest Du auch dann einschreiten, wenn es andere betrifft. Die Vorwürfe, die du hier einstecken musst, sind relativ harmlos im Vergleich zu denen, die ich in der Sache Israel vor einiger Zeit in massivster Form von Tobias einstecken musste. Er hat mich als Hetzerin, indirekt auch als Antisemitin bezeichnet, mich wiederholt aufs Übelste beschimpft und wollte sogar meinen Namen rauskriegen, um sich bei amnesty international, über die ich viele meiner Insider-Kenntnisse habe, über mich beschweren zu können. Das hat keinen Webmaster veranlasst, Grenzen zu setzen und ihn in seine Schranken zu verweisen. Erst nach einer Beschwerde von mir an dich wurde es ein klein wenig besser. Und so war es auch bei anderen, sie wurden erst ermahnt oder gelöscht, nachdem man in massivster Form auf ihre Grenzüberschreitungen aufmerksam gemacht hat, wie Maggy richtig schreibt.
Der Streit mit Tobias ist inzwischen mehr oder weniger beigelegt, nicht weil er sich entschuldigt hätte, aber weil ich es vorgezogen habe, ihm das nicht mehr übel zu nehmen und weil ich nicht nachtragend bin, deshalb Schwamm drüber.

Aber ich bin der Meinung, dass es nicht schaden könnte, wenn du als Webmaster dir einmal Gedanken machen würdet über dieses Mit-zweierlei-Maß-Messen und überhaupt darüber, wann eine Grenze überschritten ist. Der Hinweis von Gerdi: „In anderen Foren gibt es deshalb einen Button neben jedem Eintrag, über den man die Foren-Leitung auf einen bestimmten Beitrag aufmerksam machen kann“ ist deshalb auch wichtig. Ich habe einmal bei Heise auf eine vermeintliche „politische Unkorrektheit“ in einer Diskussion (die ich nur gelesen hatte) aufmerksam gemacht, auf die ich eine Stunde später eine Antwort vom Webmaster mit genauen Erläuterungen (ich war in dieser Sache im Irrtum), bekam, das fand ich vorbildlich.
Und ich wiederhole bei der Gelegenheit: Auch in der Erlaubnis, Links einzusetzen, die Menschenverachtendes zeigen, sollte es in einem seriösen Forum Grenzen geben.
In den Forenregeln steht eindeutig: „Die Verlinkung von Gewalt verherrlichenden Seiten und von pornografischen Seiten ist selbst dann nicht gestattet, wenn sich im Beitrag davon deutlich distanziert wird. Leider funktioniert das Internet so, dass solche Seiten durch eine Verlinkung unabhängig von ihrer Bewertung eine Aufwertung erfahren, zu der wir nicht beitragen wollen.“
Und was ist die Video-Darstellung einer Hinrichtung, aufgenommen nicht von Journalisten, sondern von Extremisten, die Hass und Gewalt schüren wollen, anderes als Gewalt verherrlichend. Der Information dient sie in keiner Weise.
Zugegeben, das gehört nicht in diesen Thread, aber das Thema ist sowieso inzwischen der Diskussion über die Umgangsweise in einem Forum gewichen, insofern passt es dann doch wieder.

Hugo, ich wäre dir dankbar, wenn diesmal nicht wie meistens Du derjenige wärst, der dazu Stellung nimmt. Du bist nicht angesprochen, und deine Relativierungen habe ich jetzt gerade mal keine Lust mehr zu lesen.


 Marina antwortete am 09.01.07 (21:33):

Und nun noch etwas zu Benediks Beitrag vom 08.01.07 (14:59, den Demagogen und Rassisten Broder betreffend:

Zitat Broder:
„Es stimmt, Israel ist heute mehr Täter als Opfer. Das ist auch gut und richtig so, nachdem es die Juden fast 2000 Jahre lang mit der Rolle der ewigen Opfer versucht und dabei nur schlechte Erfahrungen gemacht haben. Täter haben meistens eine längere Lebenserwartung als Opfer und es macht mehr Spass, Täter als Opfer zu sein.“

Wer Näheres über Broders Hass-Polemiken erfahren will, kann sich hier Informationen holen.

Internet-Tipp: http://www.arendt-art.de/deutsch/Henryk_m_broder/henryk-m-broder-spass_taeter_opfer_sein.htm


 Karl antwortete am 09.01.07 (22:38):

@ maggy und marina,

oh ja, danke für die Ermahnungen. Wahrscheinlich habt ihr Recht und ich bin leichter zu aktivieren, wenn ich direkt selber betroffen bin und das ist nicht gut so. Nicht Recht hast du maggy mit der Vermutung ich hätte hier viele Helfer bei der Administration der Diskussionsforen. Leider ab und zu zur Zeit nur mal Hilfe aus der family. Das war früher schon mal besser.

Ich hoffe auf die neue Software, dass die Administration nach einer Einarbeitungszeit leichter läuft und vielleicht kann ich dann auch einige Bereiche abtreten. Im Moment stehe ich völlig zeitlich auf dem Schlauch, für den ST kann ich mir in der Arbeitswoche kaum Zeit nehmen. Damit wird nicht alles erklärt, aber vor mir selbst zählt das durchaus als Entschuldigung manchmal die Nerven (fast) zu verlieren ;-)


 hugo1 antwortete am 09.01.07 (23:25):

oh missluka war wohl gar nicht so leicht, ja fast unmöglich diese Aufgabe?
Ich kann sie nicht finden in Deiner Aufzählung, die Angriffe, angezettelt und durchgeführt von Iranern auf die USA.
Weder Kenya, Tansania, Madrid, Beirut, noch die meisten anderen Ziele finde ich in den USA. Und an Ahmadinejad war da noch gar nicht zu denken. Fehlt nur noch die Aufzählung jeglicher Angriffe auf die GIs in Afghanistan und Irak...
Oh doch gestern war ein Frachter gegen ein US-Atom-u-boot gefahren mitten in den USA im Persischen Golf. Wie kommt dort wohl ein Türke hin ?
Du schreibts seit 1979 ,,,obs dafür Gründe gibt. Kennst Du einen einzigen, der nicht ursächlich durch die USA "angeregt" wurde?
aber ich wiederhole in folgendem Link sind die USA nachweislich desöfteren beteiligt bzw. Federführend.
http://aktivepolitik.de/USA_Kriege.htm
und verdreh nicht meinen Satz. Von niemals angegriffen schrieb ich nicht, ich bezog mich auf den Iran.
Wenn wir all das aufzählen wollten woran die USA beteiligt waren/sind und als Grund für Angriffe auf die USA werten, dann würden wir wohl nie ein Ende finden.
Zum Glück für die USA sind die meisten Staaten nicht willens und nicht in der Lage sich auf Augenhöhe zu wehren nicht jeder ist so militant,


 missluka antwortete am 10.01.07 (00:10):

@ Hugo........der Anschlag auf die amerikanische Botschaft im Nov. 1979...das waren die Iraner...unter ihnen, der damals noch Unbekannte Mahmoud Ahmatinejad, einer von Mehreren.
Die anderen Anschlaege.....Terroristen....die nicht immer eine Visitenkarte hinterlassen....kann ich nicht bei Namen nennen.
Also, eben, Terrorgruppen.
Den Originalartikel...etwas ausschweifender und in englisch, schicke ich jedem gerne, wenn man mir die Addresse mitteilt.
Ich war so frei.....und hab eine an den Webmaster geschickt.


 Wolfgang antwortete am 10.01.07 (00:27):

Hier gilt es - trotz der Tragoedie, die den Iranern demnaechst droht - einmal laut zu lachen. Eine Mitlaeuferin der Bushisten - 'Missluka' - rechtfertigt den kommenden Krieg gegen Iran damit, dass 1979 (sic!) die amerikanische Botschaft in Teheran angegriffen wurde und angeblich der heutige Praesident Irans dabei war (was dieser stets bestritten hat).

Geht's noch dumm-dreister?

Uebrigens... Einen Anschlag gab es damals nicht. Das war ein Angriff mit Geiselnahme. Keine der Geiseln wurde verletzt oder gar getoetet. Tote amerikanische Soldaten gab es erst, als der damalige US-Praesident Carter meinte, Truppen einsetzen zu muessen. Die Mission ging schief. Amerikanische Soldaten starben bzw. wurden verletzt.

Internet-Tipp: http://de.wikipedia.org/wiki/Geiselnahme_von_Teheran


 angelottchen antwortete am 10.01.07 (09:12):

"Geht´s noch dumm-dreister?"

Mal ehrlich - Dein Umgangston hier ist wirklich das Letzte, Wolfgang! Auch in kontroversen Diskussionen bei so brisanten Themen (oder besonders da) sollte ein Umgangstpn herrschen, der nicht so herablassend und beleidigend ist - und dawundert man sich denn auch, warum da keine Ermahnung von "oben" (Tach, karl) kommt ...


 benedikt antwortete am 10.01.07 (09:55):

@Marina

Das hast Du gut gesagt: "den Demagogen und Rassisten Broder betreffend..." für mich ist H.Broder der Maßstab, an dem ich erkennen kann, wessen Geistes Kind jemand ist. Lege ich dieses Maß an Dein Infamie an, so kann ich nur sagen: Kehr um!

@Karl

Dass Du so überarbeitet bist, wie bedauerlich! Mein Rat: Ruh Dich aus! Wir haben doch genug gute Menschen.


 Gerdi antwortete am 10.01.07 (10:55):

"@Karl
Dass Du so überarbeitet bist, wie bedauerlich! Mein Rat: Ruh Dich aus! Wir haben doch genug gute Menschen." (benedikt)

Unfaßbar,
was manche sich so leisten dürfen!

Und da regen sich andere auf, wenn ich bei 2 Personen hier im Forum Schreibfehler korrigiere.


 hugo1 antwortete am 10.01.07 (11:29):

missluka,,was soll ich noch dazu sagen. Aus meiner Sicht schneiden die IRANER, was bisherige außerhalb ihrer Landesgrenzen verursachte Verbrechen im Verhältnis zu den USA anbetrifft, äußerst vorteilhaft ab. ( man kann sie an einer Hand abzählen und braucht dazu noch nicht mal alle Finger)

Wenn ich Deine Texte sehe, kommt relativ oft -meist mehrmals- der Modebegriff Terror, Terroristen im Zusammenhang mit dem Iran dem Irak , überhaupt auch mit den Tätigkeiten des USA Militärs vor.

Die europäischen Medien sind da noch etwas zögerlicher und entsprechend vielschichtiger in Ihrer Wortwahl. (das deutet auf ihre Verunsicherung hin) da wird mal von Menschen, Kämpfern, Aufständischen, Bewaffneten, Irakern usw. gesprochen

für Euch sind das alles Terroristen, Rebellen,
Nur die Amis das sind Truppen, Kämpfer, Soldaten, Sicherheitskräfte,
Aber alles was sie umbringen vom Kleinkind bis zur Großmutter wird überwiegend erstmals postwendend zum Terroristen, Banditen, Saddamanhänger, (mit enorm hohem Bedrohungspotential) umqualifiziert.

Missluka auch 20.000 weitere Soldaten werden sicherlich noch mehr Menschen umbringen und noch mehr zur Unbeliebtheit Deiner Landsleute und Deiner Regierung in dieser Gegend beitragen.
Und Du wirst weiterhin von uns Beifall erheischen und Dankbarkeit einfordern für diesen hirnverbrannten Dienst Deiner uniformierten Landsleute für die Umleitung irakischen/iranischen Öls in amerikanische Tanklager.
Du wirst es weiterhin Befreiung, Demokratisierung, Befriedung, Sicherheit schaffen,,, nennen und ich werde mich weiterhin weigern das auch so zu sehen.

Noch sehe ich keine Argumente die zum Umdenken beitragen könnten. Dafür waren der Lügen zum Beginn dieses Krieges zu einfältig, zu Viele und entsprachen nach meiner Sicht einer niederträchtigen Gesinnung.


 Karl antwortete am 10.01.07 (12:20):

l marina,

deine Haltung zu Broder teile ich. Das Zitat von dir sagt alles aus über den Zynismus dieses Menschen. Man muss sich das wirklich Wort für Wort durchlesen:

„Es stimmt, Israel ist heute mehr Täter als Opfer. Das ist auch gut und richtig so, nachdem es die Juden fast 2000 Jahre lang mit der Rolle der ewigen Opfer versucht und dabei nur schlechte Erfahrungen gemacht haben. Täter haben meistens eine längere Lebenserwartung als Opfer und es macht mehr Spass, Täter als Opfer zu sein.“

Wer heute neues Unrecht gut heißt und mit altem rechtfertigt (nicht einmal durch die heutigen Opfer verursacht), ist auch kein Christ, benedikt, sondern ein Heuchler. Die Palästinenser müssen ausbaden, was die Nazis angerichtet haben. Ist das gerecht?


 Karl antwortete am 10.01.07 (12:27):

@ angelottchen,


du warst einige Zeit ST-abstinent und hast deshalb wohl nicht mitbekommen, dass ich Wolfgangs Stil sehr wohl kritisiere. Ich habe ihm schon öfters geschrieben, dass er seinen Inhalten durch seine Form sehr schadet. In Bezug auf die Haltung, die Missluka hier in den Foren hat, teile ich jedoch seine Meinung voll inhaltlich.

missluka antwortete am 06.01.07 (21:39) [Saddams Hinrichtung]

"...Wie ich mir hab' sagen lassen....... gibt es in Europa beiweiten mehr Muslems. (mehr als Euch lieb sein duerfte.)."

Wo kommen wir hin, wenn wir sagen, es gäbe von einer bestimmten Menschengruppe zuviele? Was ich nicht durchgehen lasse, das ist diese Haltung, die zum Pogrom führen kann und die offensichtlich im Falle von Missluka bereits zu völliger Teilnahmslosigkeit geführt hat, was islamische Opfer z. B. im Irak oder bald im Iran angeht.


 angelottchen antwortete am 10.01.07 (15:15):

@Karl:
missluka wurde persönlich beleidigt - oder darf man das, bloss weil zB missluka eine andere Sichtweise oder meinung hat?

und ich sehe an wolfgangs ton auch nach längerer abwesenheit keinen unterschied ...


 missluka antwortete am 10.01.07 (16:21):

Wie man Tatsachen...mit dumm-dreist betitteln will, ist mir nicht klar.
Dumm - der so tut als gaebe es diese Tatsachen einfach nicht.
Dreist - das ich es gewagt habe, das hier im Forum zu posten (???)
Da ist dreist doch ein bischen harsch...aber...von den Terroristen ?? das war schon dreist, sehr dreist sogar.


 BarbaraH antwortete am 10.01.07 (16:38):

@ missluka

Dass Dir das nicht klar ist, will ich gern glauben.

Dass Wolfgang mit seiner Aussage vollkommen richtig liegt, zeigt Dein Beitrag von 16:21 Uhr einmal mehr.


 benedikt antwortete am 10.01.07 (17:46):

Dass Karl entscheidet, wer Christ ist und wer nicht, ist interessant. Alt ist, dass er dem Rassismusvorwurf gegen Broder zustimmt, den hat er damals schon gegen einen Wissenschaflter erhoben. Ob Antisemitismus durch Rassismusvorwürfe verdeckt werden kann, wage ich zu bezweifeln.


 julchen antwortete am 10.01.07 (18:27):

Seit Tagen geht es hier darum dass Karl sich ungerechterweise
einer Denkweise unterstellt gefuehlt hatte.
Es wurden Entschuldigungen verlangt, mit forums schliessung
gedroht.
Worte wie ueble Nachrede usw flogen herum.

Zwischenzeitlich wurde Eko u.A. "Schlipstreter" geheissen, missluka u.A.
"dumm-dreist" genannt und Barbara H weiss zu berichten dass
sie gerne glaubt dass missluka keinen durchblick hat.
Danken wir all unserm respektiven Herrgott dass Barbara da gescheiter ist....

Und bei all diesen netten Titulierungen nicht die klitze
kleinste Ruege von Karl....betrefflich etwaiger
"Unterstellungen" und/oder "Beleidigungen"

Was soll man eigentlich davon halten?

Ach nein, wartet, sicherlich kann Barbara H uns das erklaeren :) - dann wieder - nicht noetig. Ist hier schon
schlimm genug wie's ist.


 Karl antwortete am 10.01.07 (18:51):

@ benedikt,

ich habe eine christliche Erziehung genossen und weiß sehr wohl, welches die Werte der Bergpredigt sind. Jesus hätte nicht gesagt "es macht mehr Spass, Täter als Opfer zu sein" und hätte nicht Leute, die solches mit süffisantem Lächeln von sich geben auch noch zu seinem Maßstab erhoben. Original benedikt: "für mich ist H.Broder der Maßstab". Woran also erkenne ich deine christliche Grundhaltung?


 Medea. antwortete am 10.01.07 (19:54):

Missluka macht das, was jeder der hier Schreibenden tut, sie vertritt i h r e Meinung, die sie zwar aus einem gänzlich anderen Blickwinkel bezieht, aber was einem Wolfgang zugestanden wird, sollte auch für Missluka gelten.
Beleidungen in der vorliegendem Art sind daher fehl am Platze und sollten geahndet werden.

An Henry M. Broder scheiden sich die Geister. In seinen Äußerungen ist er provokant und das ist nicht jedem genehm.
Seine Sichtweise ist ebenso diskutierbar wie andere und Schmähungen scheinen mir recht unausgegoren zu sein.








 pilli antwortete am 10.01.07 (20:03):

eine der "schmähungen" hat Broder auf seiner hp veröffentlicht;

mir gefiel die klare und deutliche ausdruckweise des verlegers Melzer an Border gerichtet, sehr.

zu lesen im u.a. link

zu missluka bleibt wenig zu schreiben, zu sehr zeigen ihre beiträge die gesinnung und diese, seit jahren vehement vogetragen, ohne nachzudenken, datt nennt frau *dummdreiste hetze*!

Internet-Tipp: http://www.henryk-broder.de/schmock_der_woche/


 Karl antwortete am 10.01.07 (20:25):

@ medea,

ich habe Broder nicht geschmäht, sondern ihn für sich selber sprechen lassen. Reicht dir das nicht?


 angelottchen antwortete am 10.01.07 (20:28):

selbst wenn man nicht der selben Meinung wie missluka ist, so kann ich Julchen nur beipflichten - wenn hier 2 das selbe tun, ist es noch lange nicht das gleiche...oder umgekehrt? Beleidigt werden dürfen vor allen Dingen die, die nicht der Meinung der Wortlautesten und des Chefs sind?


 Karl antwortete am 10.01.07 (20:53):

Hallo angelottchen,

ich habe mich völlig zu Recht gegen nicht zutreffende Unterstellungen zur Wehr gesetzt. Wenn dies keine Unterstellungen gewesen wären, sondern wenn ich hier pauschale Hetze gegen "die Amerikaner", "die Israelis", gar gegen "die Juden" geschrieben hätte, wäre ich völlig zu Recht des Antiamerikanismus, gar des Antisemitismus zu bezichtigen gewesen. Wie nun, soll auf Missluka reagiert werden, die wiederholt (einen Fall habe ich oben zitiert) Vorurteile gegen Moslems verbreitet und die ganz offensichtlich und penetrant moslemische Opfer nicht zählt? Ich persönlich sehe ihr viel nach, denn sie hat ein hohes Alter und der Schreibstil verrät auch, dass sie sich in der deutschen Sprache nicht mehr so sicher fühlt. Persönliche Beleidigungen sind tatsächlich nicht zielführend. Es ist aber notwendig deutlich zu machen, dass diese Haltung hier Widerspruch produziert, Widerspruch produzieren muss.


 angelottchen antwortete am 10.01.07 (21:22):

Nun Karl - ich habe Dir Opferzahlen unter den Muslims ins Forum geschrieben und auch, wessen Opfer sie waren bzw wessen Opfer die allermeisten. Mich hat da gewundert, dass ausser der Frage nach beweisen von Dir daraufhin nichts kam ... übrigens kann man die Zahlen auch selbst nachrecherchieren, wenn man dem Journalisten, der den Artikel schrieb, nicht glauben will.

Eines sind Vorurteile, das andere sind Fakten, auch wenn die mancher nicht wahr haben möchte.

Aber mir ging es bei meinem Einwand hier auch mehr um persönliche Beleidigungen von ForenschreiberInnen - egal, was sie für eine Meinung haben.


 missluka antwortete am 10.01.07 (21:50):

Hallo Karl..........ich moechte betonen, dass ich durchaus nichts gegen Muslims habe, warum sollte ich ?
Erinnerst Du Dich ? in Frankreich brauchte die Polizei mehr als eine Woche, die Situation unter Kontolle zu bekommen...!(Frankreich,habe ich mir sagen lassen, hat mehr wie 50% ???)
Mein hohes Alter ist 76 und ich fuehle mich "young at heart" und auf keiner Weise behindert.


 Karl antwortete am 10.01.07 (21:55):

Aber Angelottchen,

was bitte hat diese Diskussion mit deinen Zahlenangaben zu tun, die ich doch gar nicht anzweifle? Ich habe das Gefühl, du verstehst gar nicht, was ich an den Beiträgen von Missluka auszusetzen habe und wir diskutieren aneinander vorbei. Ich habe beim Lesen der Beiträge von Missluka den Eindruck, dass sie bei den Opferzahlen im Irak nur die eigenen Soldaten zählt, dass es in ihren Augen "zuviele" Moslems gibt, dass sie eine pauschale Angst vor Moslems schürt. Das halte ich für eine Haltung, der entschieden widersprochen werden muss. Beim Lesen ihrer Beiträge drängt sich mir auch der Eindruck auf, dass sie einem neuen Krieg gegen den Iran sehr aufgeschlossen gegenüber stehen würde, um das "nett" auszudrücken. Mit Verlaub, da sind deutliche Worte nicht unangebracht.


 hugo1 antwortete am 10.01.07 (21:56):

pilli ,*dummdreiste hetze*!?? ja so klingt es oft auf den ersten Blick. Ich hab mir auch so meine Gedanken dazu gemacht, was das sein könnte, dieses Festhalten einzelner an bisherigen Meinungen obwohl die Masse schon eine Veränderung wahrnimmt.
Mir selber wurde in ähnlicher Situation auch schon mal Obrigkeitshörigkeit devote Unterwürfigkeit oder so ähnliches unterstellt.
Das möchte ich missluka nicht antun. Eher bin ich geneigt anzunehmen das es ihr peinlich ist, anzuerkennen was fast nicht mehr zu Leugnen, zu Verbergen ist, nicht mal vor der eigenen Bevölkerung. Noch klammert Sie,,,noch ist sie zerrig beim Umdenken, aber umso schwerer dürfte das Erwachen sein.
Sogar Busch persönlich lässt schon mal moderatere Töne als noch vor wenigen Monaten, raus.


 missluka antwortete am 10.01.07 (21:58):

@ Pilli......wenn meine Beitraege meine Gesinnung zeigen...
dann ist doch alles klar ???
Wenn ich mit Tatsachen komme.....
ist das keine "dummdreistehetze".


 Karl antwortete am 10.01.07 (22:02):

@ missluka,

gut, Missluka, wenn ich dich falsch interpretiert haben sollte, was ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht glaube, dann entschuldige ich mich für die Fehlinterpretation. Du wirst wie jeder hier daran gemessen, was er schreibt und um das einmal salopp zu formulieren "da waren Hämmer dabei".


 missluka antwortete am 10.01.07 (22:08):

Lieber Karl, Herr Professor....und wo schuere ich Angst gegen Muslims ??

ich habe was gegen Fanatiker.....
Ich bin ueberrascht...das auch Du einem die Woerter im Mund verdrehst.


 Karl antwortete am 10.01.07 (22:18):

missluka O-Ton:

missluka antwortete am 06.01.07 (21:39) [Saddams Hinrichtung]

"...Wie ich mir hab' sagen lassen....... gibt es in Europa beiweiten mehr Muslems. (mehr als Euch lieb sein duerfte.)."

---Zitat Ende ---


@ missluka, es gibt viele solche Beispiele im Forum von dir. Was z. B. soll obige Aussage (21:50):

"Hallo Karl..........ich moechte betonen, dass ich durchaus nichts gegen Muslims habe, warum sollte ich ?
Erinnerst Du Dich ? in Frankreich brauchte die Polizei mehr als eine Woche, die Situation unter Kontolle zu bekommen...!(Frankreich,habe ich mir sagen lassen, hat mehr wie 50% ???)"

---Zitat Ende--

Du hast angeblich nichts gegen Mosleme, aber nennst wieder einen Prozentsatz zusammen mit Unruhen und schürst damit eben doch pauschale Ängste. Wo kommen wir hin, wenn wir sagen, es gäbe von einer bestimmten Menschengruppe zuviele? Das hatten wir schon mal und es endete grauenvoll.


 Karl antwortete am 10.01.07 (22:21):

Stellt euch einmal vor, in obigen Zitaten von Missluka würde "Juden" stehen. Ihr würdet alle schreien, völlig zu Recht, warum schreit ihr nicht auch bei Moslems???


 missluka antwortete am 10.01.07 (22:26):

Aber Karl........es wird doch schon genug geschrien.
Ich war der Meinung, der Webmaster wuerde versuchen, die Gemueter zu beruhigen ?


 pilli antwortete am 10.01.07 (22:31):

für mich missluka

ist es halt keine "tatsache", dass es zu viele muslims haben sollte; wer bist du solches zu verkünden:

""...Wie ich mir hab' sagen lassen....... gibt es in Europa beiweiten mehr Muslems. (mehr als Euch lieb sein duerfte.)."

du hast dir "sagen lassen"???

soviel nur zu diesem thread...ich könnte dir noch andere beispiele nennen...aber wozu?

...
hugo

missluka als person interessiert mich herzlich wenig; egal wie oft sie hier ihren namen und das geburtsdatum nennt! ihre beiträge gilt es zu diskutieren und da werde ich aufmerksam, wenn neben der vielleicht im altersstarrsinn begründeten und verkündeten blinden anhängerschaft, hetzparolen verkündet werden.

ich lebe gerne gemeinsam mit den muslimen in meiner stadt! sogar das motto der karnevals-session 2006/07 lautet:

"Mir all sin Kölle" (Wir alle sind Köln). kann Köln dem rest der welt deutlicher zeigen, was viele der menschen dieser stadt empfinden?


 Karl antwortete am 10.01.07 (22:32):

Gut, dann sage du doch, dass du selber erschreckst, wenn du in deinen Sätzen Moslem durch Jude ersetzen würdest. Es ist niemals zu spät, Fehler zu erkennen.


 Karl antwortete am 10.01.07 (22:33):

Obiger Satz war an Missluka gerichtet.


 missluka antwortete am 10.01.07 (23:00):

och Pilli....watt willste denn ??
wer hetzt denn hier ??? und koelle hann isch jenau esu jehn wie Du.......datt kannste mer nitt nemme.


 benedikt antwortete am 11.01.07 (07:24):

"Ich persönlich sehe ihr viel nach, denn sie hat ein hohes Alter und der Schreibstil verrät auch, dass sie sich in der deutschen Sprache nicht mehr so sicher fühlt. Persönliche Beleidigungen sind tatsächlich nicht zielführend. Es ist aber notwendig deutlich zu machen, dass diese Haltung hier Widerspruch produziert, Widerspruch produzieren muss."
Karl

Genau das ist die Art, in der Karl auch seine anjtijüdischen - antisemitischen Ausführungen vorträgt. Er ist der Gute, der sogar Rücksicht auf das Alter anderer nimmt und selbstverständlich den Schreibstil entschuldigt. Natürlich ist er auch gut zu den Juden, aber was genug ist ist genug, da lässt er sich den Mund nicht verbieten. Er schreibt "zielführend".


 Karl antwortete am 11.01.07 (07:41):

Hallo benedikt,

es ist mir bereits aufgefallen, dass deine Zielführung das Unterbringen von Beleidigungen und Unterstellungen gegen mich ist. Diese Anschuldigung, ich sei "anjtijüdischen - antisemitischen" werte ich als grobe Verunglimpfung, für die es keine Belege gibt. Auch wenn du ein Pfarrer bist oder gerade dann, muss ich dein Verhalten verachten.

"Du sollst kein falsch Zeugnis reden", muss ich dir das predigen?


 Karl antwortete am 11.01.07 (07:57):

benedikt schreibt weiter oben: "Ob Antisemitismus durch Rassismusvorwürfe verdeckt werden kann, wage ich zu bezweifeln."

Ich frage mich, was für Unappetitliches die Keule des Antisemitismus zudecken soll.


 hugo1 antwortete am 11.01.07 (09:54):

Das Thema Israel und dessen Atombewaffnung.
4 mal meldet sich so ein Spinner und diskutiert(ach was diskutiert, er diffamiert) 4 mal gegen eine Person.
benedikt, das missfällt mir sehr. Verzieh Dich in den Kummerkasten mit Deinem Gejammer und Gepöbel, zumal dies sehr vordergründig auf Krawall ausgelegt ist.


 Senhora antwortete am 11.01.07 (11:02):

Passt nicht ganz zum Thema, aber das habe ich gefunden, wenn man die zivilen Opfer vom Libanon noch dazu zählt.....
Angaben über israelische Opfer suche ich noch, vielleicht werde ich fündig.

„Israel/Palästina
B’Tselem: 683 palästinensische Todesopfer im Jahr 2006
Nach einem Bericht der israelischen Menschenrechtsorganisation B’Tselem hat die israelische Besatzungsarmee im Jahr 2006 drei Mal so viele Palästinenser wie im vergangenen Jahr getötet: Insgesamt starben 683 Palästinenser, darunter haben mindestens die Hälfte der Getöteten nicht an "Feindseligkeiten teilgenommen", so B’Tselem in einem gestern veröffentlichten Bericht.
Unter den Getöteten sind 141 Minderjährige.
In israelischen Gefängnissen befinden sich nach Angaben der Organisation noch 9.075 Palästinenser, darunter 345 Minderjährige. Insgesamt befinden sich 738 Gefangene in sog. Administrativhaft, einschließlich 22 minderjährigen Palästinensern.
Der Bericht belegt ebenso die anhaltenden Häuserzerstörungen in den palästinensischen Gebieten: Allein im Gazastreifen wurden in diesem Jahr 279 Wohnhäuser zerstört.
In ihnen lebten 1.769 Menschen.
80 Häuser wurden von der israelischen Besatzungsarmee zerstört, nachdem die Bewohner gewarnt worden sind.
In Ost-Jerusalem zerstörten die Besatzungstruppen 42 Wohnhäuser. Die 80 betroffenen Palästinenser wurden obdachlos, weil sie angeblich "ohne Genehmigung" die Häuser erbaut hatten.

Siehe dazu bitte auch
http://www.btselem.org/english/Press_Releases/20061228.asp“


 Gerdi antwortete am 11.01.07 (11:08):

"Genau das ist die Art, in der Karl auch seine anjtijüdischen - antisemitischen Ausführungen vorträgt." (benedikt)

Weshalb ist eigentlich eko gesperrt worden ??

Dieser Mensch ein Pfarrer??
Noch heute gehe ich zum Standesamt und trete aus der Kirche aus!


 maggy antwortete am 11.01.07 (11:29):

Gerdi, auch ich lese hier nicht immer alles, weil dazu die Zeit fehlt. Aber Du hast übersehen, dass Eko nicht mehr gesperrt ist.

Es wäre schön, wenn daran nun nicht immer noch gerüttelt würde.


 Gerdi antwortete am 11.01.07 (12:07):

maggy,
ich weiß, daß eko wieder entsperrt wurde.

Was ich oben schrieb, hat eine ganz andere Bedeutung. Dabei ist die (vorübergehende) Sperrung von eko nur als Beispiel zu sehen.

Er war gesperrt worden, weil man in seinen Texten Angriffe gegen den Webmaster gesehen hat.
Weshalb aber wird nun ein "benedikt" nicht gesperrt, der an mehreren Stellen solche Angriffe schaltet, die sehr eindeutig sind -, wie ja jeder lesen kann (s. oben, und ich hatte woanders schon einmal etwas zitiert).


 Gerdi antwortete am 11.01.07 (12:11):

Ich fürchte, man sollte eben doch ellenlange Erklärungen zu seinen Texten abgeben,
damit jeder - auch der, der nicht immer hier liest - schneller begreift, was man meint.
:-(


 webmaster antwortete am 11.01.07 (12:15):

@ gerdi,


woher weiß du, dass benedikt nicht gesperrt wurde?


 Gerdi antwortete am 11.01.07 (13:11):

"woher weiß du, dass benedikt nicht gesperrt wurde?" (webmaster)

Herr webmaster,
ich nahm es an,
weil er ja erst noch am 11.01.07 (07:24)
das hingeschmiert hatte, was mich zu meiner Kritik veranlaßte, und weil danach noch 2 recht milde Antworten von dem beschuldigten Karl zu lesen waren.

Ich hätte auf den betreffenden Eintrag von "benedikt" ja auch schon gleich danach reagiert, bekam aber ein langes Telefonat aufgedrückt und mußte dann erst einmal ein Paket zur Post bringen.


 angelottchen antwortete am 11.01.07 (14:11):

@karl - da ist sie wieder, Deine unterschwellige Überheblichkeit, mit der Du anders Denkende versuchst, auszuschalten oder als dumm hinzustellen - und das machst Du leider nicht zum ersten Mal!
----
Karl schreibt:
Aber Angelottchen,

was bitte hat diese Diskussion mit deinen Zahlenangaben zu tun, die ich doch gar nicht anzweifle? Ich habe das Gefühl, du verstehst gar nicht, was ich an den Beiträgen von Missluka auszusetzen habe und wir diskutieren aneinander vorbei
-----

1. Du HAST die Zahlen angezweifelt und bist nach meiner Quellenangabe nicht mal mehr auf die meldung eingegangen. War das so uninteressant???

2. Beide Themen haben sehr wohl miteinander zu tun, auch wenn aus dem ganzen Thread eine Kritik an missluka werden soll bzw schon ist -

3. In diesem Thread wird thematisiert, wie viele unschuldige Opfer es bald (?) im Iran geben wird, es wird aber verschwiegen, dass es nun einmal FAKT ist, die meisten muslemischen Opfer von anderen Moslems verursacht wurden. Und das gibt Dir gar nicht zu denken?

Was wird passieren., wenn die USA und alle ausländischen Truppen sich zurückgezogen haben und Israel platt gemacht worden ist und ausradiert wurde, was glaubst Du , Karl - ob die islamischen Staaten, die dafür dann verantwortlich sein werden, Friedenstauben verschicken werden?


 Gerdi antwortete am 11.01.07 (14:25):

" angelottchen antwortete am 11.01.07 (14:11):
@karl - da ist sie wieder, Deine unterschwellige Überheblichkeit, mit der Du anders Denkende versuchst, auszuschalten oder als dumm hinzustellen - und das machst Du leider nicht zum ersten Mal!"


Und nun frage ich noch einmal - auch wenn maggy das vielleicht noch immer nicht versteht:
"Weshalb ist eigentlich eko gesperrt worden??"

Und damit es nicht zu langweilig wird:
weshalb bekomme ich einen Hinweis auf die "rote Karte",
wenn ich niedliche Smileys poste?


 Karl antwortete am 11.01.07 (14:28):

@ angelottchen,


ich habe nach der Quelle für deine Zahlen gefragt und geschrieben, dass ohne Quellenangabe solche Zahlen wertlos sind. Das ist doch wohl richtig. Deine Quellenangabe habe ich dann zur Kenntnis genommen und m. W. nicht kommentiert.

für mich ist die Diskussion um die Äußerungen von Missluka eine Diskussion um ihre Äußerungen, die ich so nicht stehen lassen kann, und keine Diskussion um ihre Person.

Zu deinem Punkt 3: Was willst du eigentlich daraus ableiten? Ich verstehe die Logik nicht. Du kannst doch nicht sagen wollen, dass historische Daten den Iran davor schützen angegriffen zu werden?

Zu deinem letzten Absatz: Ich bin davon überzeugt, dass es dem Irak nach einem Abzug der amerikanischen Truppen nur besser gehen kann als jetzt.
Dann: Israel wird nicht plattgemacht, dazu ist es viel zu wehrhaft. Was ich fordere ist ja nicht, sich nicht zu verteidigen, sondern mit der Unterdrückung der Palästinenser und mit Angriffskriegen wie in den Libanon hinein aufzuhören.


 Wolfgang antwortete am 11.01.07 (14:49):

Eine andere - Roni Hammermann - beklagt auch die israelische Besatzungsmacht und prangert an, wie diese mit den PalaestinenserInnen in deren Land umgeht.

Roni Hammermann ist Mitbegruenderin des Menschenrechtsvereins 'Checkpoint Watch'. Die Frauenorganisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, zu beobachten, was an den israelischen Checkpoints - an der Grenze zu den besetzten Gebieten wie innerhalb des Westjordanlands - vor sich geht und wie sich die Soldaten verhalten. Darüber klaert sie in Israel auf; ihre Berichte stehen auf ihrer Homepage: http://www.machsomwatch.org

Related Link(s)...

taz - 11.01.2007
"Es ist meine Konsequenz aus dem Holocaust"
Ehud Olmert fehle jedes Gespuer fuer die Lage der Palaestinenser, sagt die Menschenrechtsaktivistin Roni Hammermann: Durch Mauer, Checkpoints, Siedlungen und 'Apartheid-Strassen' wird ihnen ein normales Leben unmoeglich gemacht
http://www.taz.de/pt/2007/01/11/a0200.1/text

Internet-Tipp: http://www.taz.de/pt/2007/01/11/a0200.1/text


 missluka antwortete am 11.01.07 (16:01):

@ Karl.....Du schriebst an Angelottchen 14:28

-Fuer mich ist die Diskusion um die Ausserung von Missluka
eine Diskusion um die Ausserungen, die ich nicht stehen lassen kann und keine Diskusionum ihre Person.-

und was kannste nun nicht stehen lassen ?????


 hugo1 antwortete am 11.01.07 (16:56):

misskuka, liest Du denn überhaupt an Dich gerichtete oder über Deine Textinhalte geschriebene Beiträge?
Manchmal glaube ich fast, du lässt dir einige davon von einem schlechtem Dolmetscher übersetzen und vom Rest liest Du gar nur einige Wörter aus dem Text.
Mehrfach hat Karl hier Bezug auf Deine Texte genommen, speziell auch zu Deiner Muselmanenübervölkerung in Europa oder ,,,
angelottchen und Gerdi,,,,und, was ist nun Eure Meinung zu israelischen Atombomben, ich konnte die nicht finden,,,


 Marina antwortete am 11.01.07 (17:08):

angelottchen antwortete am 11.01.07 (14:11):
„Was wird passieren., wenn die USA und alle ausländischen Truppen sich zurückgezogen haben und Israel platt gemacht worden ist und ausradiert wurde“

Dazu empfehle ich den sehr kenntnisreichen Artikel von Rudolf Chimelli (Link s. unten)
Zitat: „Die strategische Ausgangslage Teherans sah der Referent dadurch gekennzeichnet, dass es von vier Atommächten umgeben ist (Russland, Israel, Pakistan und Indien), von denen die drei letztgenannten den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet haben, wohl aber Iran. Wer die Gefahr allein bei Iran suche, verfolge andere Ziele, unter denen Chimelli den Wunsch nach einem Regimewechsel in Teheran und nach Zugriff auf das iranische Erdöl namhaft machte.“

Internet-Tipp: http://www.foreign-affairs.info/aktuell.html#Chimelli


 missluka antwortete am 11.01.07 (17:28):

@ Hugo.....ich wollte nur mit bestimmtheit wissen....ob wir immer noch bei dem "Text" sind.

nein Hugo......
Karl wiederholt "den Text" mehrmals
9.Jan. 18:50
10 Jan. 12:27
10.Jan. 20:53
10.Jan. 22:18 und Pilli 10.Jan22:31
Fragt sich nur......wer hier versucht zu hetzen.


 missluka antwortete am 11.01.07 (18:00):

Karl hat wohl einige Eintaege uebersehen ???

im Thema "SADDAMS HINRICHTUG".

Schorsch schrieb am 6. Jan, 14:53 unter anderem
"aber abdus Beitraege lassen auch durchschimmern:
Wartet nur bis wir euch genug infiltriet haben,
dann gnade euch Allah!

meine Antwort....endlich, Du hast die Sache durchschaut.
Alle sollten die Berichte mal unter die Lupe nehmen.

am 6. Jan 21:39 schrieb ich an Hugo, unter anderem.
Wie ich mir habe sagen lassen - gibt es in Europa bei weitem mehr Muslems (mehr als Euch lieb sein duerfte)

Ich wiederhole.......ich habe nichts gegen Muslems....warne aber vor "abdus"....(wenn ich das so sagen darf,)
Wolfgang nennt alle "Bushisten"....."mislukas", wird das wohl erlaubt sein ??


 angelottchen antwortete am 11.01.07 (18:25):

...allein die Wortprägung "Bushisten" wird hier gebraucht,als gehöre sie zum normalen Wortschatz.

GOOGLE findet den Begriff genau 934 Mal
und 848 Mal, wenn ich "wolfgang" und "bushisten" eingebe. Zufall?

Ich bin offen gestanden entsetzt, mit welcher Leichtigkeit selbst der Webmaster dieses Unwort gebraucht - Bush hin oder her aber diese Hetzsprache bringt uns alle auch nicht weiter. Der Ausdruck BUSHISTEN wird auch in der Presse nicht gebraucht.

@Martina: Ich glaube keinesfalls, dass vom Iran irgend eine tatsächliche Gefahr ausgeht, dazu ist Mann an der Spitze ein viel zu kluger Kopf und wenn man beobachtet, wie viele Exiliraner ihr Geld wieder im Heimatland investieren - und auch Amerikaner (ich habe darüber neulich mal etwas geschrieben, hat aber keinen interessiert) Ich ging in meiner Frage an Karl von einer Schwarzmalerei aus, auf die ich eine Antwort erhoffte.

Sehr wohl denke ich aber, dass ein Land, das Atomwaffen besitzt, auch damit drohen darf - wozu hat es sie sonst? Also darf das Iran genau so wie Frankreich oder eben israel. Wer schafft sich denn Atomwaffen an und sagt dann "keine Angst, ich benutz sie nicht, die sind nur zum Spielen" ...


 hugo1 antwortete am 11.01.07 (18:45):

jaaaa missluka sag ich doch, ist doch meine Meinung
Dieser von Dir hier eingebrachte Satz (bedeutend ernsthafter eingefügt als schorsch seine nicht ganz ernst gemeinte Randbemerkung)
den Karl sogar -der besseren Verständlichkeit halber- mal fast umgedichtet hat und der dann so heißen würde: " gibt es in den USA bei weitem mehr Juden (mehr als Euch lieb sein duerfte)"

Würde Dir das so gefallen?, ich glaube nein: Würde mir absolut auch nicht gefallen.
Die Frage nach dem Hetzen ist doch allein für sich schon wieder ein Affront,,merkst Du das denn nicht?

Aber nun mal zum Thema. Ich hab nicht herausfinden können ob bei Euch (bei Deinen Sendern und Zeitungen) diese Informationen über israelische Atombomben angekommen sind und ob und wie sie verarbeitet wurden.

Hier wurde Olmerts Rede zwar widersprüchlich aber recht einheitlich als erstmaliges offizielles Geständnis (aber in Form einer Drohung) gewertet.
2. Woraus nimmst Du die Zuversicht und Sicherheit immer wieder mal zu schreiben, Israel würde durch Palästinenser und Iraner usw. ausradiert werden können. Diese Gedanken werden hier ja öfter mal geäußert. Ich finde das ist ein absoluter Vertrauensbruch gegenüber Deiner Regierung, ja gegenüber Deinen Landsleuten die sich doch bisher so vehement weltweit (sogar bis in jeden UN-Winkel) als Schutzengel über Israel ausbreiteten.

Wollt ihr eure Freunde tatsächlich im Stich lassen ??
(kleiner Tip von mir) macht aus Euren Freunden mal ganz nette freundliche Nachbarn, die niemandem sein Land stehlen, keine Überfälle fabrizieren, mit ihnen verhandeln wenns Probleme gibt usw. und Du wirst sehen, auch die Anderen sind "NUR" Menschen, die leben wollen, möglichst im Frieden und keinesfalls aus freien Stücken und aus Doofheit und purer Mordlust Selbstmordattentäter mit Sprenggürtel ausgerüstet in die Fremde (Heimat) schicken.
oder siehst Du das anders ?


 Wolfgang antwortete am 11.01.07 (18:54):

Ein wenig stolz bin ich schon, wenn behauptet wird, dass ich sprachbildend taetig gewesen sei. Ich will aber gleich sagen, dass die Worte Bushismus bzw. Bushist nicht von mir stammen... Ich habe sie mir vor Jahren zu eigen gemacht, weil meine amerikanischen Freunde immer davon sprachen.

Bushismus bzw. Bushist soll natuerlich an Faschismus bzw. Faschist erinnern. Denn, wie ich schon oft hier geschrieben habe, erinnert nicht nur mich das aktuelle politische Geschehen in den USA an das unselige Geschehen damals in den 20er, 30er Jahren in ganz Europa, vor allem aber in Deutschland und in Oesterreich.

Dass einer mit klaren und wahren Worten aneckt, das war damals schon so, und ist es heute auch noch. Ehrlich gesagt, waere mir nicht wohl, wenn Typen wie 'Angelottchen' oder 'Missluka' mir auf die Schulter klopfen und mich loben wuerden. Es ist mir ganz recht, wenn sie sich mokieren.


 angelottchen antwortete am 11.01.07 (19:02):

wohl eher sprachverblödend ... na und auf den querdenker zu faschisten wäre nie einer gekommen, wenn DU es nicht erklärt hättest :-)) drauf stolz sein kannst du da wirklich nicht.


 missluka antwortete am 11.01.07 (19:20):

@ Hugo.....Vorsicht ist die Mutter der Porzelankiste.
Bei Warnungen darf man ruhig die Ohren spitzen.
Eine deutsche Freundin von mir, ist mit einem Iraner veheiratet.....der versteht seine Muttersprache noch sehr gut......und er hoert und versteht was Mahmoud Ahmadinejad in seinen Reden sagt.
Seinen Uebersetzungen glaube ich.
Jeder hat da seine eigene Meinung. Brauchst Du ja nicht zu glauben, ist aber Tatsache.
Was wuerde ich dagegen sagen, wenn mehr Juden in Amerika waeren ?? Ich habe noch nie Schwierigkeiten mit Juden gehabt.
Noch mehr gute Geschaeftsleute in Amerika ?? und noch weniger Arbeislose ?? koennte doch nur zu unserem Vorteil
sein.
Gruesse aus Florida.


 Karl antwortete am 11.01.07 (19:50):

@ hugo,

lass man, ich habe nichts umgedichtet, dieser Satz mit den Juden in den USA stammt nicht von mir. Ich habe nur Missluka vorgeschlagen, sie solle bei ihren Sätzen über Moslems einmal "Moslem" mit "Juden" ersetzen, um zu merken, was sie eigentlich sagt. Aber sie merkt es nicht und fragt sogar "und was kannste nun nicht stehen lassen ?".

Ich gebe es auf. Ich möchte nicht jeden Tag dasselbe schreiben müssen. Jeder der lesen kann braucht nur zu lesen, ich bin aus diesem Thread weg.


 Wolfgang antwortete am 11.01.07 (20:00):

Ist wohl das einzig Vernuenftige. Ich bin auch weg.


 hugo1 antwortete am 11.01.07 (20:01):

ohh pssst miss, sag das nur nicht so laut,,von wegen Ohren spitzen, bei dem Gedanken daran, dass plötzlich ca 5 Millionen gute Geschäftsleute, hm, na sagen wir mal, aus Israel, Hals über Kopf in die Staaten einwandern, eine zweite Staatsangehörigkeit anmelden (haben wir gerade in anderem Thread) und für Ruhe, Ordnung und Arbeit sorgen,,So war das sicher nicht gemeint, damit würdeste bei Deiner Regierung auf Granit beissen.

Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da sprachen Regierungsmitglieder von Brückenkopf oder vorgeschobenem Posten, US-unfreundlich gesinntere sagten geradeheraus "Pfahl im Fleische Palästinas" oder so ähnlich,,

Da wird sich doch wohl kein Umdenken anbahnen. Israel ist und bleibt ein strategisch wichtiger Außenposten/Vorposten in den Plänen Deiner Chefs zur weltweiten Verbreitung von Demokratie, Gerechtigekeit, Brüderlichkeit nach US-amerikanischem Vorbild und zwar ungefähr so:
"Mogadischu (Reuters) - Ungeachtet der Kritik der Vereinten Nationen hat die US-Luftwaffe am Mittwoch erneut Ziele in Somalia bombardiert,,"
Einem somalischen Abgeordneten zufolge wurden bei den Luftangriffen mindestens 50 Menschen getötet,,
(vielleicht waren auch äthiopische dabei, wer weiss) aber das diese 50 nicht alle Allkaida mit Nachnamen hiessen dürfte wohl klar sein.
Wo soll das nur noch hinführen ?


 pilli antwortete am 11.01.07 (20:57):

eine lessenswerte erklärung zum begriff "Bushist" fand ich aufgrund der anregung von angelottchen, mal zu googeln

ich zitiere:

"Von Artur P. Schmidt"

Lassen Sie mich dieses kurze Essay damit beginnen, dem Publikum das Wort Bushist, etwas näher zu bringen. Es entstand in Anlehnung an das Wort Putschist, weil die Anhänger der republikanischen Partei Amerikas eine an einen Staatsstreich grenzende Gegenrevolution zur Auflösung der Grundrechte von US-Bürgern begonnen haben und dadurch die Gründerväter der amerikanischen Verfassung wie Thomas Jefferson mittlerweile ad absurdum führen. Die Geschmacklosigkeit der perversen Sexspiele von US-Soldaten in Abu Ghraib oder Kriegsverbrechen wie Erschiessungen von Gefangenen offenbaren unmissverständlich eine fehlgeleitete Autorität, die dem Wert der angeblichen Befreiung des Irak eine ekelerregende Wirkung verleiht.

...

mehr davon im u.a. link

Internet-Tipp: http://www.virtualreview.ch/herold/index.php/special/2004/11/30/die_fehlende_asthetische_erziehung_der_b


 eko antwortete am 11.01.07 (22:56):

a propos "Bushist"

Ich bin ein "Bushist"!, jawoll !

Ich trage eine Langjacke und eine Weste, bei denen ein Aufnäher mit den Buchstaben "B U S H " angebracht ist.

Also, wenn ich eines dieser Kleidungsstücke trage, bin ich ja auch ein "Bushist", oder ? (;-))


 missluka antwortete am 11.01.07 (23:40):

@ Eko....schoen das Du wieder da bist
Gruesse aus Florida.


 LukeNukem antwortete am 12.01.07 (01:56):

Lieber Karl, ACHTUNG: MAXIMALE TEXTLAENGE VON ETWA 500 WOERTERN UEBERSCHRITTEN! GEHEN SIE ZUM KUERZEN ZURUECK


 maggy antwortete am 12.01.07 (10:28):

Hin und wieder spricht das System hier für sich -
gell Luke ;-)

Ich schließe mich jetzt denen an, die aus diesem Thread weg sind!

Schönen Tag noch wünscht
maggy


 webmaster antwortete am 12.01.07 (14:25):

Liebe Forenteilnehmer, ACHTUNG: MAXIMALE TEXTLAENGE VON ETWA 500 WOERTERN UEBERSCHRITTEN! GEHEN SIE ZUM KUERZEN ZURUECK


 webmaster antwortete am 12.01.07 (14:28):

Obiges war nur der Test, dass das System tatsächlich die Anrede (= die 1. Zeile) stehen lässt, wenn der Text zu lang ist. Allerdings ist die Nachricht über die Überlänge bereits in der Vorschau zu sehen, man muss das also nicht publizieren ;-)


 abdu antwortete am 16.01.07 (19:14):

@MISSLUKA:
Dr.mahmoud ahmady nadjat ist kein terrorist..er ist der demokratisch gewaehlte praesident IRANS.
ER HAT MEHR % an stimmen bekommen als tony blair in gross[sehr klein]britanien bekam..und bei weitem mehr stimmen prozent als g.w.bush,sehr junior.
mahmoud ahmady nadjat war nicht der demonstrant der von US-propaganda der oeffentlichkeit als ahmady nadjat vorgestellt wurde.
der man auf dem bild[video ist bis heute vorhanden]lebt noch..er ist kein praesident geworden sondern :...ein rechtsanwalt. dieser rechtsanwalt hat damals als student gegen die USA demonstriert.
praesident ahmady nadjat demonstriert gegenwaertig jeden tag gegen die USA.
ich ,ABDU,habe mein leben lang nur gegen zwei demonstriert:
USA und "israel".
gibt es morgen in meiner naehe eine demo gegen die USA..dann bin ich sicher in den ersten reihen.
es ist meine moralische verantwortung gegen die USA zu demonstrieren.
ich lehne die politik der USA strikt ab.
eine politik der expansion,hegemonie,heuchelei und ausbeutung.
die politik der unzivilisierten.


 abdu antwortete am 17.01.07 (20:16):

ist keine Ente.
vier wege fuehren nach tehran:
1..israeliche militaer flugzeuge fliegen ueber zypern nahe der syrisch-libanesischen kueste..drehen dann ueber der tuerkei richtung IRAN..3600 KLM.
2..die mit raketen bestueckten f16 fliegen richtung sued-osten..landen in einer der US-stuetzpuenkte in KATAR..von dort aus fliegen sie zu den zielen innerhalb irans.
3..der kuerzeste und direkte weg..ueber jordanien..dann ueber den irak bis iran.
der vierte weg der ausfuehrung ist die ziele innerhalb IRANS mit mittel strecken raketen[boden-boden raketen]aus dem besetzten palaestina zu treffen.
-----------------------
die israelichen militaers sind bereit..sie rechnen mit dem gruenen licht in jeder minute.
die entscheidung WANN "israel" die iraner angreift ist in den haenden der politiker und ist von DEN sitiuationen im nahen-osten abhaengig.
es ist sehr wahrscheinlich SYRIEN zu neutralisieren in dem die "israelis" andeuten sie seien bereit mit syrien ueber die besetzten GOLAN HOEHEN zu verhandeln..es wird aber nicht zu ernsten verhandlungen kommen.
es ist auch sehr wahrscheinlich dass der libanon gleich VOR dem angriff auf iran noch ein mal angreift[im jahre 2007 wird es das SIEBENTE MAL,dass "israel" das libanesische volk militaerisch angreift.