Forum Politik und Gesellschaft Internationale Politik Petition zur Katalonien-Krise eröffnet

Internationale Politik Petition zur Katalonien-Krise eröffnet

luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Petition zur Katalonien-Krise eröffnet
geschrieben von luchs35
als Antwort auf olga64 vom 14.02.2019, 14:51:41

Dafür steckt nun auch auch der spanische Regierungsschef Pedro Sanchez in der Bredouille - er kann nicht mehr vor und auch nicht mehr zurück und hat nun im Parlament auf Ende April Neuwahlen ausgerufen. Allerdings wäre er ohne Unterstützung der katalanischen Separatisten gar niht erst Regierungschef geworden. Und diese entzogen ihm nun ihre Unterstützung, weil er die "Gegenleistungen" zugunsten ERC und PDeCat nicht erbringen konnte. Die Katalanen wollten alles oder nichts und verlangten nach wie vor Verhandlungen über ihre Unabhängigkeit sowie das Ende einer Strafverfolgung der Separatistenführer , denen nun der Prozess gemacht wird. Das waren Forderungen, die Sanchez nicht erfüllen konnten, denn eine Abtrennung Kataloniens wird in der spanischen Verfassung verboten. Und daran musste Sanchez scheitern und wird kaum mehr wiedergewählt werden. 

Allerdings haben die Katalanen nun eine neue Lichtgestalt in dem Historiker und Ökonomen Oriol Junqueras, der inzwischen zum beliebtesten Politiker der kakatanischen Unabhängigkeitsbefürworter aufgestiegen ist .
Die aufrechte Haltung Junqueras , der sich nicht vor einem Strafprozess drückte, scheint die Kakatanen tief zu beeindrucken. 
Doch auf den neuen Freiheitshelden warten bis zu 25 Jahre Gefängnis, falls keine Amnestie alle verhaftetetn katalanischen Politiker in die Freiheit entlässt.  
Luchs35 

RE: Petition zur Katalonien-Krise eröffnet
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf luchs35 vom 16.02.2019, 18:40:18

Das war von Anfang an klar, dass Pedro Sanchez zwischen den Stühlen sitzen wird. Ich glaube er war tatsächlich auf einem guten Weg, denn er hat zumindest Gespräche mit den Katalanen gesucht und auch durchgeführt. Er wollte ihnen auch mehr Eigenständigkeit zugestehen, eine totale Unabhängigkeit kann er ihnen nicht geben.  Es wurde bereits zu viel Porzellan von Rajoy zerschlagen.

Madrid und Barcelona sind nicht nur beim Fußball verbitterte Gegner.
Bruny

 

JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Petition zur Katalonien-Krise eröffnet
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf ehemaliges Mitglied vom 17.02.2019, 10:01:42

Bruny, ein bisschen erinnert mich das ganze an die Staatenformation in Deutschland, allerdings sind es da satte 16.
Diese haben in vielen Fragen Eigenständigkeit, es gibt Menschen, die wollen noch mehr, manche weniger.
Zündelthema sind ja derzeit die Kulturhoheit der Länder und der Länderfinanzausgleich.
Auch bei Eigenständigkeiten, relativen, von Ländern innerhalb einer "Nation" gibt es genügend Spannungen, eine spezifische Lösung ist in jedem europäischen Land sinnvoll, aber die Probleme nehmen ja nie ganz ab.
Hier haben "wir" den Eindruck, dass man, vielleicht wie in GB, Katalonien mehr Eigentständigkeit einräumen sollte, aber ich kenne ja die Lokalkolorite nicht.
Südtirol ist ein Vorzeige-Teil Italiens, seit die mehr Eigenständikeit haben, als es langfristig vielleicht sinnvoll wäre.
Überall fehlt halt der Salomon.Zwinkern
 


Anzeige

RE: Petition zur Katalonien-Krise eröffnet
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf JuergenS vom 17.02.2019, 10:15:00

Heigl, auch Spanien hat 16 autonome Gemeinschaften und auch in Spanien gibt es mehr Nehmer als Geber. Wenn aber dem überwiegenden Geber (Katalonien) sogar aberkannt wurde seine eigenen Finanzen zu verwalten und von öffentlichen Ausschreibungen ausgeschlossen wird, dann wehren sich die Menschen halt irgendwann. Wer kann es ihnen verdenken? 
Mit ein bisschen guten Willen wäre es möglich gewesen auf die Katalanen zuzugehen und ihnen den gleichen Status einzuräumen, die auch das Baskenland hat. 
Vielleicht gibt es ja auf allen Seiten diejenigen, die an eine längerfristige, für beide Seiten erstrebenswerte Zukunft denken? 
Die Hoffnung stirbt zuletzt Zwinkern.
Bruny

schorsch
schorsch
Mitglied

RE: Petition zur Katalonien-Krise eröffnet
geschrieben von schorsch
als Antwort auf olga64 vom 14.02.2019, 14:51:41

Der Unanbhängigkeitskampf Kataloniens geht nun schon Jahrzehnte. Verhandlungen haben nichts gebracht; man kann sogar sagen, dass es in Madrid gar nicht zur Kenntnis genommen wurde. Erst nachdem die Katalonen Druck machten, geruhten Madrids Granden sich aus ihren Schlafsesseln zu bewegen.

Inzwischen gibt es bereits mehrere Provinzen, denen eine gewisse Autonomie zugestanden wurde:

  • Hier (nur ein kleiner) Überblick über einen Teil der 17 Autonomen Gemeinschaften in Spanien: Andalusien. ...
  • Asturien. Das Fürstentum Asturien besteht aus nur einer Provinz, die Hauptstadt ist Oviedo. ...
  • Extremadura. ...
  • Kantabrien. ...
  • La Rioja. ...
  • Navarra.
Auch die Basken versuchen es bereits viele Jahrzehnte. Da sie dies aber mit Bomben und anderen Attentaten probierten, musste Madrid hart bleiben - um das Gesicht nicht zu verlieren.

Inzwischen - so denke ich - ist aber das spanische Volk so genervt von den ewigen Streitereien, dass es - falls es zu einer Volksabstimmung kommen sollte - des Friedens willen einer Autonomie Kataloniens zustimmen würde. Einem separaten Land Katalonien aber wohl eher nicht. Denn dann kämen ja die obgenannten autonomen Provinzen auch mit den gleichen Forderungen....
luchs35
luchs35
Mitglied

RE: Petition zur Katalonien-Krise eröffnet
geschrieben von luchs35
als Antwort auf luchs35 vom 16.02.2019, 18:40:18

Ohjee, hinterher gelesen habe ich die Katalanen zu Kakatanen gemacht- sie mögen mir und meinem unaufmerksamen Tipselfinger verzeihen ! Zwinkern...Luchs35


Anzeige

RE: Petition zur Katalonien-Krise eröffnet
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf luchs35 vom 17.02.2019, 10:43:30
Ohjee, hinterher gelesen habe ich die Katalanen zu Kakatanen gemacht- sie mögen mir und meinem unaufmerksamen Tipselfinger verzeihen ! Zwinkern...Luchs35
Tränen lachen tja, wer kennt sie nicht, die dicken Wurschtfinger....
Erst finden sie die Tasten nicht, und dann auch nicht die Lesebrille...Weinen
Davon können wir doch alle ein Lied singen....
JuergenS
JuergenS
Mitglied

RE: Petition zur Katalonien-Krise eröffnet
geschrieben von JuergenS
als Antwort auf ehemaliges Mitglied vom 17.02.2019, 10:28:12

danke Bruny für diese Infos.

RE: Petition zur Katalonien-Krise eröffnet
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf luchs35 vom 17.02.2019, 10:43:30

Ob Kakatanen oder Kakalaken, der normale Schreiber oder Leser schmunzelt heimlich. Andere wachsen daran Tränen lachen.
Bruny Zwinkern

Korrektur: Sind natürlich 17 statt wie von mir geschrieben 16. Die Balearen gehören schließlich auch dazu, auch wenn eine davon in deutscher Hand ist Tränen lachen.

RE: Petition zur Katalonien-Krise eröffnet
geschrieben von ehemaliges Mitglied
als Antwort auf ehemaliges Mitglied vom 17.02.2019, 10:01:42

...eine alte Fehde, ja ..
erinnerst Du Dich an Johann Cruyff, den kantigen Niederländer, der so lange beim FB Barcelona gespielt hat, der ein noch grösserer Trainer war  und der noch eine Haltung hatte, wie sie heute bei den meisten Fussballern vermisst wird ... der hätte sich für kein Geld der Welt von Real Madrid kaufen lassen .. da war Fussball in Spanien noch politischer als heute ... aber die Fehde geht weiter ..

Man kann nur hoffen,dass es endlich eine für die Katalanen befriedigende Einigung gibt, Aber eigentlich gönne ich den Katalanen die absolute Unabhängigkeit. Slowenien hat das auch gemeistert - und die waren im ehem. Jugoslawien auch die Teilrepublik, die am meisten gegeben und am wenigsten zurück bekamen und stets unzufrieden damit waren.



 


Anzeige