Forum Kunst und Literatur Literatur Künstler-Gedenken

Literatur Künstler-Gedenken

Allegra
Allegra
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Allegra
als Antwort auf Clematis vom 14.05.2024, 15:15:19
Liebe Allegra,
an das Gendern in Bölls "Dr. Murkes gesammeltes Schweigen" kann ich
mich nicht erinnern.
...
liebe Grüsse
Clematis
geschrieben von Clematis
Nein, liebe Ingeborg, vom Gendern war damals noch nicht die Rede.

Im oben erwähnten Böll-Roman geht es darum, dass auf Anweisung seines
Verlages ein Schriftsteller sein Buch vollkommen überarbeiten sollte und alle
Stellen, in denen Gott erwähnt wurde, mit "jenem höheren Wesen,
das wir erahnen"
in allen Varianten ersetzt werden sollte.

Genau in solchen sprachlichen Veränderungen aus Gründen des Zeitgeistes
- oder was auch immer - sehe ich  meinen Vergleich mit dem Gendern.

Abendliche Grüße an Dich von Allegra

 
Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Allegra vom 14.05.2024, 20:33:09

@val
@Michiko
was für nette Erinnerungen an Eure Väter!

@Allegra
jetzt versteh ich Dich, jaaaa!

AADanke!Rosenkranz-2-700-Test3.JPG

noch ein Grüssle in die Nacht

auch an
@Roxanna-Brigitte

Clematis
ich guck nebenbei im TV "Bauer sucht Frau - international"

die unaufgeregteste Entspannung für mich
😊



 

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Clematis vom 14.05.2024, 21:24:39
Frisch, Max-ETH-BIB-Max_Frisch_in_der_Galerie_Erker,_St._Gallen-Com_A0900-0008.jpg

im Netz gefunden
Frisch, Max.jpg


Frisch-Tag-der-Freunschaft-Max-Frisch-Zitat.jpg

frisch-zitat-18.jpg


frisch-zitat-21.jpg


Clematis
 

Anzeige

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Maikel
als Antwort auf Clematis vom 15.05.2024, 08:22:18

Danke für die Zitate von Max Frisch.  😊

Überhaupt finde ich Zitate, also in wenige Worte, oder Sätze komprimierte Erkenntnisse und Weisheiten, wundervoll, deshalb gönnte ich mir auch im letzten Herbst diesen dicken Wälzer, mit über 1.000 Seiten und ca. 25.000 Zitaten. 😯

Mein Literaturweg:

Kinderbücher > Comics > Heftromane > Romane & Erzählungen > Sachbücher > Gedichte > Zitate & Aphorismen

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt meiner Reise bin ich bei den Wegstationen "Sachbücher > Gedichte > Zitate & Aphorismen".

 

😁
Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Maikel vom 15.05.2024, 11:01:29
FontaneGries.jpg

Zwishenbericht
Clematis
 
Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Clematis vom 15.05.2024, 15:25:25
Fonda- Henry-2.JPG


Pierce Brosnan - 16. Mai 1953 in Irland
Brosnan, Pierce.jpg


Rückert-Schweinfurt,_Markt,_Denkmal_Wiki.jpg

Rückert1.jpg

die Schwalbe gilt als Friedensbote - um dieses Gedicht in seiner Fülle zu verstehen
Rückert-Sschwalbe.jpg


Rückert, Fr.Zitat.jpg


Foto: Stadt Schweinfurt - will nur das Alte Rathaus zeigen - Fr. Rückert ist nicht so wichtig
Schweinfurt-017.jpg

in Schweinfurt noch wichtig - Georg Schäfer Museum
Schweinfurt_MuseumSchäfer.jpg


bin mal mit dem Zug hingefahren - weil ich die tolle Sammlung
der geliebten Spitzwege sehen wollte  - der Bücherwurm
Carl_Spitzweg_-_ The_Bookworm .jpg

der abgefangene Liebesbrief
Carl_Spitzweg_013.jpg

der Kaktusfreund
Carl_Spitzweg_027.jpg

Richard Tauber  16. 5. 1891 - 8. 1. 1941


Clematis
 

 

Anzeige

Allegra
Allegra
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Allegra
als Antwort auf Clematis vom 16.05.2024, 09:08:06

Vor Jahren habe ich auch einmal eine Spitzweg-Ausstellung besucht
im Wilhelm-Busch-Museum in Hannover (mit knarrenden Dielen, was
den Eindruck verstärkte).
Die Bilder haben ein unerwartet kleines Format.
Sie einmal in natura zu sehen - an einem schönen Mai-Tag.
Dies alles zusammen - ein unvergessliches Erlebnis.

Allegra
 

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Maikel
als Antwort auf Clematis vom 16.05.2024, 09:08:06

Vielen Dank, liebe @Clematis , dass Du wieder an den Geburtstag von Friedrich Rückert erinnerst, ich vergaß ihn glatt . . . 😌

Rückert ist einer meiner Lieblingsdichter und ich finde sein Denkmal in Schweinfurt sehr gelungen.


Das Rückert Denkmal

Auf dem Marktplatz erhebt sich das Denkmal eines der berühmtesten Söhne der Stadt – Friedrich Rückert. Der Dichter und Orientalist, dessen Geburtshaus an der Südost-Ecke des Marktplatzes steht, überblickt schon seit 1890 das Treiben auf dem belebten Platz. Das Denkmal wurde vom Architekten Friedrich Ritter von Thiersch und dem Bildhauer Wilhelm von Rühmann geschaffen. Zu Füßen des bronzenen Rückerts befinden sich allegorische Figuren aus seinen Werken, "Geharnischte Sonette" und  "Weisheit des Brahmanen".

Text: Stadt Schweinfurt


Ich meine, dass ich das Folgende schon einmal schrieb, aber ich schreibe es gerne noch einmal 😄:

Bei vielen Denkmälern, vor allem von "irgendwelchen" "Herrschern", denke ich, na ja, ein bisschen kleiner hätte auch gereicht 😈, aber beim Denkmal des Herrn Rückert denke ich, ja, das ist genau richtig so, es hätte nicht einen Zentimeter kleiner sein dürfen. 😊



 

***


Das sind die Weisen,
die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.

Die bei dem Irrtum verharren,
das sind die Narren.



Friedrich Rückert


***

 
Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Allegra vom 16.05.2024, 12:16:13

Liebe Allegra,

das Wilhelm-Busch-Museum in Hannover-Herrenhausen kenne ich gut.

Ich bin eine zeitlang einige Jahre nach Hannover zu Tagungen gekommen.

In jeder Stadt hab ich alle Museen abgeklappert und Prospekte und Postkarten
mitgenommen. So hab ich jetzt Hannover-Ordner mal wieder angeschaut und
grüsse deshalb den schönen Maschsee

und Dich und alle die annehmen, die Schwaben seien Stubenhocker

Clematis
 

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Maikel vom 16.05.2024, 13:50:39

jetzt freue ich mich auch, dass Du Dich an Friedrich Rückert erinnerst.

Ich finde nur traurig, dass die Stadt selbst in Fotos sehr sparsam ist, resp.
ihren Dichter nicht großzügig zeigt.

Friedrich Rückert muss ,seinen Literatur-Übersetzungen nach, ja ein
Gelehrter gewesen sein.


Ursprung der Rose

Den Rosenzweig benagt ein Lämmchen auf der Weide,
Es tuts nur sich zur Lust, es tuts nicht ihm zuleide.
Dafür hat Rosendorn dem Lämmchen abgezwackt
Ein Flöckchen Wolle nur, es ward davon nicht nackt.
Das Flöckchen hielt der Dorn in scharfen Fingern fest.
Da kam die Nachtigall und wollte baun ihr Nest.
Sie sprach: - Tu auf die Hand und gib das Flöckchen mir
Und ist mein Nest gebaut, sing ich um Danke dir.
Er gab, sie nahm und baut, und als sie nun gesungen,
Da ist am Rosendorn vor Lust die Ros entsprumgen!


Friedrich Rückert
16. 5. 1788 - 13. 1. 1866

alias Freimund Raimar, deutscher Dichter, Lyriker
und Übersetzer arabischer, hebräischer, indischer
und chinesischer Dichtung


Scho-4-700-2.JPG


Clematis

 


Anzeige