Forum Kunst und Literatur Literatur Künstler-Gedenken

Literatur Künstler-Gedenken

Michiko
Michiko
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Michiko
als Antwort auf Clematis vom 17.06.2024, 19:39:27



Liebe @Michiko,

würdest du diese schöne Tänzerin mir schenken, damit ich sie
an Augustino von Hippo weitergeben kann?

Er hat so schön übers Tanzen geschrieben, sie würde ganz genau
dazu passen. Guck:


„Ich lobe den Tanz,
denn er befreit den Menschen von der Schwere der Dinge,
bindet den Vereinzelten an die Gemeinschaft.
Ich lobe den Tanz, der alles fordert und fördert,
Gesundheit und klaren Geist und eine beschwingte Seele.
Tanz ist Verwandlung des Raumes, der Zeit, des Menschen,
der dauernd in Gefahr ist zu zerfallen,
ganz Hirn, Wille oder Gefühl zu werden.
Der Tanz dagegen fordert den ganzen Menschen,
der in seiner Mitte verankert ist,
der nicht besessen ist von der Begehrlichkeit nach Menschen und Dingen
und von der Dämonie der Verlassenheit im eigenen Ich.
Der Tanz fordert den befreiten, den schwingenden Menschen
im Gleichgewicht aller Kräfte.
O Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel
mit dir nichts anzufangen.“

Augustinus von Hippo

13. 11. 354 - 28. 8. 430


Clematis
 


Aber natürlich sehr gerne liebe Clematis, sie gehört Dir. Es ist, als ob der Augustinus von Hippo diese Frau vor seinem geistigen Auge sah, als er die Verse schrieb. Das ist nicht zu glauben. Man denkt, sie hebt sich jeden Moment in die Lüfte und entschwindet. Der Künstler war perchance.org, auch ein KI-Programm.

Ich staune auch, wen Du so alles kennst und Dich erinnerst. Das ist schon bewundernswert. Und mit dem Kopieren und Einstellen, das klappt ja auch, prima!

Herzliche Abendgrüße zu Dir ins Stüble ...  Michiko ⭐️
Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Michiko vom 17.06.2024, 19:49:56
Viellieben Dank, @Michiko!

Ja, ich kenn viele Leute, Du hast recht. 😊
Aber sie müssen gescheit daherreden,
Dummheit hab ich genug um mich rum.

einen großen Vorteil seh ich beim KI-"Malen":
man befreit sich vom leidigen belegen des Herstellers.

Einen frohen Tag nach Berlin
Clematis


5.) Fel1-20.5.700.jpg
 
Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Clematis vom 18.06.2024, 08:15:55
Greif, Martin.jpg

Greif-DSCF9147-700-.JPG

Greif, Martin-einsame Wolke.JPG


Glück ist wie ein Sonnenblick,
niemand kann's erjagen,
niemand von sich sagen,
dass er heute und in Frist
ohne Wunsch und glücklich ist.

Glück ist wie ein Sonnenblick;
erst wenn es vergangen,
erst in Leid und Bangen
denkt ein Herz und fühlt es klar,
dass es einmal glücklich war.



Martin Greif
18. 6.1839 - 1. 4.1911
eigentlich Hermann Frey
deutscher Bühnenautor und Lyriker




liebe Grüsse
Clematis

 

Anzeige

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Maikel
als Antwort auf Clematis vom 17.06.2024, 19:39:27

 


Er [Augustinus von Hippo] hat so schön übers Tanzen geschrieben ...
 

Auch ich versuchte in jungen Jahren Tanz zu erlernen, gab das aber sehr schnell wieder auf . . . 😌

Doch bin ich sehr begeistert, wenn in meinen geliebten alten Musicals die Menschen so wundervoll tanzen, allen voran natürlich Ginger Rogers & Fred Astaire, Gene Kelly und so viele andere. 🎶


---


Vielen Dank, liebe Clematis, für das aufmerksam machen auf Martin Greif, dessen melancholische Gedichte mich sehr ansprechen.


Ich wünsche allseits einen schönen Dienstag. 🌞
Michiko
Michiko
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Michiko
als Antwort auf Clematis vom 18.06.2024, 08:23:13
Einen raschen Morgengruss ins Stüble, denn ich mache mich gleich auf den Weg in den Garten. Liebe Clematis, lieber Maikel und @all, es ist die Wortwahl bei Martin Greiff, so leicht und treffend, einfach schön. Die Sache mit dem Glück ist genau so, man merkt es erst, wenn es schon vorbei ist. Manchmal geht mir diese Zeile durch den Kopf: "Was ist mir geblieben vom Glück und vom Lieben". Wo ich das mal gelesen habe, weiss ich nicht mehr.
Danke auch für das nette Felixfoto und die lieben Worte. Meine Tochter nahm mal ein Foto auf beim Wandern auf dem Jacobsweg irgendwo in D. Eine junge Mohnblüte am Feld.

Beste Berliner Grüße an alle hier in der Runde .... Michiko🌻💚💗
Klatschmohn.jpg
val
val
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von val

Ihr Lieben - hier war von 'Tanz' die Rede -
da fie l mir das melancholische Lied ein, das wir als kinder sangen:
(weiss den Text nicht mehr genau, aber die Melodie)

"Mädel, schwing den Rock im Tanz
Bänder bunt und Firlefanz
Tanz ist bald, so bald vorbei
kürzer als ein Hahnenschrei
kürzer als ein Hirschensprung
heut noch, heut noch sind wir jung"  (so in etwa)

(Beim Suchen im Netz komme ich nur auf ROCK 😄)
Gruss an Alle
Val


Anzeige

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Clematis
als Antwort auf val vom 18.06.2024, 11:24:20
Guten Morgen liebe @val und Alle

ich kenn Dein Tanzliedle leider nicht, aber dies.

heissa Kathreinerle, schnür  dir die Schuh,
schürz dir dein Röckele gib dir kei Ruh.
dideldudeldadel schrumm schrumm schrumm
geht schon der Hopser rum
heissa Kathreinerle schnür dir die Schuh.

Ich mag bei solchen Sachen, wenn die Musik
lautmalerisch gesungen wird.

Schwab, Gustav-1850-Wiki.jpg

Schwab_Sagen_des_klassischen_Titelbild.jpg

Ich hab mein Exemplar - nicht so alt wie dies - in den Bücherturm in
unserer Gemeinde eingestellt.

Mal sehen, ob nach dem Hochwasser - nein - ... ach, abwarten.

habt einen guten Tag.
Cematis



 
RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Maikel
als Antwort auf Clematis vom 19.06.2024, 08:43:00

Lieble Grüßle insle Stüble. 😁


Gustav Schwabs Fassung der Sagen des klassischen Altertums war (abgesehen von Märchen) die erste Weltliteratur, die ich als Kind las. Heute genieße ich sie gerne in Form von Hörbüchern. Sich vorlesen lassen - ein Privileg, das früher nur gekrönten Häuptern vorbehalten war. 😎


---

Eigentlich, liebe @Clematis , sollte ich Dich tadeln 91.png, da Du mein Haushaltsbudget belastet hast 😁, denn durch die von Dir eingestellten Gedichte von Martin Greif kam ich nicht umhin, nach Büchern von ihm Ausschau zu halten und fand über 'Booklooker' ein sehr schönes:

Martin-Greif+Gedichte.jpg

Es ist vom Amelangs Verlag Leipzig von 1909 mit über 400 Seiten. Ich bestellte es zu einem fairen Preis. Moderne Ausgaben von Greifs Werken fand ich entweder als Taschenbücher zu je 30 € (!), oder als gebundene Ausgaben mit teilweise nur 50 Seiten für über 30 € !

Wie gut, dass ich keine Probleme mit gedruckter Frakturschrift habe 😊. Ich lese sie zwar etwas langsamer, als unsere moderne Schrift, aber gerade bei Gedichten ist das meiner Meinung nach sogar von Vorteil, weil ich dann noch konzentrierter lese, als ich es eh' schon tue.


Hier noch für alle Interessierten der Wikipediaeintrag von Martin Greif.
 

Clematis
Clematis
Mitglied

RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Clematis
als Antwort auf Maikel vom 19.06.2024, 09:37:18
Vielen Dank, lieber @Maikel, auch für denLink.
Das ist so schön, wenn ich nur klicken darf und ich lerne ein Stückchen mehr.
Martin Greif - in Speyer geboren.

Du sammelst weit mehr als nur Gedichte.
Du weisst doch
"alle guten Gedichte haben den Wert von Dokumenten".
Berthold Brecht

a propos Speyer
da kenn ich schon wieder jemand: Anselm Feuerbach
der Maler des Gastmahls von Plato.
guck
Feuerbach, Anselm-Ausschnitt-700.jpg
sein Geburtshaus in Speyer
Foto (analog und alt) Ingeborg

SpeyerFeuerbach-Haus.JPG

sein Onkel, auch Anselm, Rechtsgelehrter in Ansbach,
hat sich damals um den Findling Kaspar Hauser gekümmert.

ich hör jetzt auf....sonst kommt der Dom noch dran. 😊

Clematis


 
RE: Künstler-Gedenken
geschrieben von Maikel
als Antwort auf Clematis vom 19.06.2024, 10:14:30

 

"Alle guten Gedichte haben den Wert von Dokumenten".

Berthold Brecht


 


Ein schönes Zitat von Brecht. 👍


 
[...] ich hör jetzt auf....sonst kommt der Dom noch dran. 😊

 

Das kann ich gut nachvollziehen 😊, ich komme auch gern von einem zum anderen, auch Themen übergreifend, so ging ich mal in mein Lesezimmer, weil ich etwas zum Thema Ägypten nachlesen wollte und eine Stunde später hielt ich auf Grund von "Gedankenverkettungen" plötzlich 'Utopia' von Thomas Morus in den Händen. 😄

Anzeige